Internet-Vademecum
Home
Site/Index
 
Web Internet-Vademecum
Google English français
⬆1. 14. 21 Wasserstoff

-

1.14.21 Wasserstoff (H)
en Hydrogen (H)
fr Hydrogène (H)

de Verzeichnis en Contents fr Sommaire

 


de Text en Text fr Texte

-

de Allgemein en General fr Générale

 

Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel de Alle    
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel de News  
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel de Videos
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel en
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel fr

-

2017

-

Technik-Mythos: Wasserstoff revolutioniert die Energieversorgung

-

2016

-

"Power to Gas" - Die Bedeutung speicherbarer Energieträger für die Energiewende

-

Zukunft ist nun tankbar

-

2010

-

Ulf Bossel: Wasserstoff löst keine Probleme

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Energievernichtungskaskade der Wasserstoffwirtschaft
bossel_h_problem.png
      1192 x 911 Pixel

-

2008

-

Ulf Bossel: Saubere Energie aus Wasserstoff ist Illusion

-

2004

-

Durchbruch für den Wasserstoff

-

Peak oil und das Schicksal der Menschheit
  1. PEAK OIL UND DAS SCHICKSAL DER MENSCHHEIT

    Kapitel 3B - Werden uns erneuerbare Energien über die Runden helfen? Von Robert Bériault Aus dem Englischen von Ingrid von Heiseler

  2. Wie ist es denn mit der Wasserstoff-Wirtschaft, von der die Erdlinge so viel reden?
  3. Eine Wasserstoff-Wirtschaft: Welche Folgen hätte sie? Ist sie machbar?
  4. Die Idee ist, das Öl, das für Transport notwendig ist, durch Wasserstoff zu ersetzen.
  5. Zu einer Wasserstoff-Wirtschaft würden auch Lastwagenverkehr und Luft- und Seefahrt gehören.
  6. Vorzüge des Wasserstoffs
  7. Probleme mit Wasserstoff - 1
    Physikalische Eigenschaften
  8. Probleme mit Wasserstoff - 2a
    Beide Lagerungsarten sind problematisch
  9. Probleme mit Wasserstoff - 2b
    Beide Lagerungsformen sind problematisch
  10. Probleme mit Wasserstoff - 2c
    Der Transport zu den Tankstellen wäre problematisch
  11. Probleme mit Wasserstoff - 3
    Auswirkung auf die Ozonschicht
  12. Probleme mit Wasserstoff - 4
    Keine Energiequelle, sondern ein Energierträger: Es gibt keine unterirdischen Quellen für Wasserstoff, die ausgebeutet werden müssten.
    Man braucht mehr Energie, um Wasserstoff herzustellen, als der hergestellte Wasserstoff jemals hergeben wird.
  13. Probleme mit Wasserstoff - 5
    Die Technik ist noch nicht so weit
  14. Probleme mit Wasserstoff - 6
    Fast aller kommerzieller Wasserstoff wird aus umgeformtem Erdgas oder durch die Vergasung von Kohle hergestellt.
  15. Probleme mit Wasserstoff - 7
    Infrastrukturkosten
  16. Exxon-Mobil Report, Oct. 2004
    Wir sehen, dass aus Wasser hergestellter Wasserstoff sehr viel teurer ist
  17. Wäre es nicht nötig, ohne auszukommen, wenn eine Tankfüllung $400 kostet?
  18. Probleme mit Wasserstoff - 8
    Heute wird kein kommerzieller Wasserstoff aus Wind- oder Solarenergie hergestellt:
    Es ist nicht sinnvoll, weil Erdgas so billig ist.
    Wird es jemals wirtschaftlich sinnvoll sein?
  19. Wenn Gas und Öl teuer werden:
    Wird es - statt auf Wasserstoff umzustellen - wahrscheinlich wirtschaftlich immer noch sinnvoller sein: ...
  20. James Howard Kunstler sagt Folgendes über Wasserstoff:
    "Der weit verbreitete Glaube, dass Wasserstoff die Technik-Gesellschaft vor einer schnell näher kommenden Öl- und Gas- Abrechnung bewahren werde, ist wahrscheinlich ein guter Indikator dafür, wie sehr sich unsere ölsüchtige Gesellschaft Täuschungen hingibt."
  21. Some analysts conclude that:
    Einige Analysten folgern, dass:
    Eine WASSERSTOFFWIRTSCHAFT wirtschaftlich niemals machbar sein wird
  22. In euren Zeitungen gibt es viele Nachrichten über Ethanol.
    Könnte Ehanol nicht Benzin ersetzen?
  23. 23 Wir bauen unseren Treibstoff an ...
  24. Einerseits
    Wenn man Mais für das Gewinnen von Ehanol anbaut, dann bedeutet das, dass eine große Menge des bebauten Bodens der Nahrungs- mittelproduktion entzogen wird.
  25. Nehmen wir einmal an, die Amerikaner arbeiteten von jetzt an bis 2020 wie die Verrückten: ...und stellten ihre 300 Millionen Autos auf aus Mais gewonnenem Ethanol um...
    Raten Sie mal, wie viel Ackerland dann für den Maisanbau erforderlich wäre!
  26. Roter Teil = Gebiet, das für den Anbau von Mais als Ersatz für das Benzin der USA im Jahre nötig wäre
    Heute beträgt der bebaute Boden 19% der Fläche der Vereinigten Staaten.
  27. Ist es klug, wenn man in einer Welt, in der die Getreideproduktion pro Kopf abnimmt, Ackerland zu einem anderen Zweck benutzt?
  28. Boden der Nahrungsmittelproduktion entziehen:
    Lester Brown, Präsident des Earth Policy (Erdpolitik) Institute:
    " Der Vorstoß der Autohersteller in den USA, Fahrzeuge zu bauen, die mit Ethanol laufen können, das aus Mais hergestellt wird, wird die Nahrungsmittelpreise in die Höhe treiben und den Hunger in der Welt vergrößern...
    ...Die große Zahl der bereits produzierenden Distillerien und die weitere Planung droht das für den direkten Konsum der Menschen zur Verfügung stehende Getreide [drastisch] zu vermindern."
  29. Noch ein Einwand gegen die Produktion von Ethanol aus Mais:
    Das Verhältnis der Energie-Rückgewinnung zur investierten Energie ist niedrig (1.7 zu 1).
    Fast ebenso viel Energie ist für Anbau und Verarbeitung notwendig, wie aus dem Ethanol gewonnen werden kann.
  30. Einige Energieanalysten sagen:
    Wenn wir Ethanoltreibstoff aus Mais herstellen, können wir ebenso gut versuchen, uns in den eigenen Schwanz zu beißen!!!
  31. Na gut, wie ist es denn mit dem Dieseltreibstoff, den ihr aus diesen kleinen grünen Lebewesen machen könnt?
  32. Du meinst Biodiesel aus Meeresalgen:
    Im Internet finden Sie einige interessante Darstellungen davon, wie fantastisch diese erst noch zu entwickelnde Technik sein wird.
    Diesen Behauptungen zufolge könnten die USA für einen Bruchteil der Kosten des jährlichen Imports an Erdöl Einrichtungen aufbauen, um den gesamten Bedarf des Landes an flüssigem Treibstoff zu decken.
  33. Biodiesel aus Meeresalgen:
    Bei der Herstellung würde man flüssigen Abfall aus der Landwirtschaft und Abwasser aus den Gemeinden benutzen, um darauf Öl produzierende Algen anzubauen.
    Das Öl würde mit einer Beifügung von 10% Methanol direkt in Dieselmaschinen verbrannt.
  34. Biodiesel aus Meeresalgen:
    Wenn etwas zu schön ist, um wahr zu sein, ziehen Sie ihre eigenen Schlüsse!
    Bei aller Skepsis ist es die Sache vielleicht wert, dass man Geld für ihre Erforschung ausgibt.
  35. Ich habe von meinem Raumschiff aus einige Solaranlagen gesehen
  36. Photo- voltaische (Solar-) Anlagen wandeln Sonnenlicht direkt in Elektrizität um.
  37. US General Services Admin., Pacific Rim Region
  38. Probleme mit Photovoltaik - 1
    Solaranlagen beanspsruchen eine sehr große Fläche

    Um einen Atomreaktor zu ersetzen, brauchte man 75 Quadratkilometer Solaranlagen in Südkanada

  39. Probleme mit Photovoltaik - 2
    Solaranlagen funktionieren nicht:
    1) Wenn Wolken am Himmel sind (z.B. im November und Dezember)?
    2) Im Dunkeln
  40. Probleme mit Photovoltaik - 3
    Die erzeugte Energie kann nicht für das Transportsystem benutzt werden, wenn sie nicht zuvor in Treibstoff umgewandelt wurde.
  41. Probleme mit Photovoltaik - 4
    Sehr viel teurer, als wir zu zahlen gewohnt sind:
    Elektrizität aus Solar- Anlagen kostet zurzeit 57 US¢ pro kWh
    gegenüber 6¢ für Elektrizität aus Kohle oder Wasser
  42. Das große Problem mit Photovoltaik ist, dass es keine billige Art gibt, die Elektrizität den Tag über zu speichern, damit wir Strom für die Nacht haben.
  43. Eine Möglichkeit, damit fertig zu werden, wäre, die überschüssige Solarelektrizität tagsüber in Wasserstoff - und dann den Wasserstoff nachts in Elektrizität umzuwandeln.
  44. Das Problem dabei ist, dass wir bei jedem Schritt der Verarbeitung durch Abwärme einiges an Energie verlieren.
    Diese verdammten Gesetze der Thermodynamik mischen sich ein!
  45. Ein Beispiel für den Energieverlust bei jedem Schritt auf dem Weg:
    Solaranlagen reduzieren Elektrizität
    Wasserstoff geht bei Lagerung und Transport verloren
    Treibstoffzellen verwandeln Wassserstoff in Elektrizität zurück
  46. Wegen des Effektivitätsverlustes steigen die Kosten von 57 US¢ für die kWh auf $1.77 für die kWh !!!
  47. Ich habe bei der Berechnung die positivsten Werte angenommen! Kanadier bezahlen zurzeit zwischen 5¢ und 8¢ pro kWh.
    Nach dieser Berechnung würde Ihre Rechnung von $100 im Monat auf $2700 klettern!!!
  48. Probleme mit Photovoltaik - 5
    Auf dem 45. Breitengrad müssen Solaranlagen 5 Jahre in Betrieb sein, um die Energie einzubringen, die für ihre Herstellung aufgewendet wurde.
  49. Es ist unwahrscheinlich, dass wir künftig in der Lage sein werden, die das Öl ersetzenden Solaranlagen aus der Energie herzustellen, die aus Solaranlagen gewonnen wurde.
  50. Die Kosten für die Herstellung von Solaranlagen hängt weitgehend von den Kosten für Energie ab.
    Sie werden also sehr viel teurer.
  51. Als ich hier landete, war es sehr windig.
    Warum investiert Kanada nicht in Windenergie?
    Ihr könntet überall Windkraftanlagen haben.
  52. Vorzüge der Windenergie:
    Der Preis kann fast mit dem fossiler Brennstoffe konkurrieren. Viele geeignete Gegenden in Kanada
    Wenn sie erst einmal stehen, verschmutzen sie die Umwelt nicht.
    Die Ressource erneuert sich.
    Großes Potential
  53. Probleme mit Windenergie - 1
    Unberechenbare Verfügbarkeit -
    Windmühlen funktionieren nicht, wenn
    der Wind zu stark ist
    der Wind zu schwach ist
  54. Probleme mit Windenergie - 2
    Unberechenbarkeit - beeinflusst den Preis pro kWh
    Windmühlen werden gemäß ihrer Spitzenproduktion bei idealem Wind eingeschätzt.
    Die tatsächliche Stromerzeugung einer Windfarm erreicht im Jahresdurchschnitt nur 16% bis 35% der Spitzenkapazität.
    d.h.: Ein 1000-Megawatt-Gebiet wird im Jahresdurchschnitt 250 Megawatt produzieren.
  55. Probleme mit Windenergie - 3
    Wenn es keinen Wind gibt, brauchen wir fossile Brennstoffe.
    Anders gesagt: Wir brauchen immer Tankstellen zur Reserve für Zeiten ohne Wind.
    An Tagen ohne Wind brauchen wir auch Strom.
  56. Probleme mit Windenergie - 3
    Windfarmen verringern also nicht den Umfang unserer für fossile Brennstoffe notwendigen Infrastruktur.
  57. Probleme mit Windenergie - 4
    Es ist nicht leicht, überschüssigen Strom zu lagern.
    Er könnte in Form von flüssigem Wasserstoff oder dadurch, dass Wasser in Reservoire gepumpt wird, gelagert werden.
    Allerdings wurde diese Infrastruktur noch nicht gebaut.
    Vielleicht sind andere Lagerungsmethoden möglich.
    Das muss erst noch erforscht werden.
  58. Probleme mit Windenergie - 5 Für das Transportsystem ungeeignet,
    mit 2 Ausnahmen:
    1- Jede kWh, die mit Windkraft hergestellt wird, bedeutet 1 kWh, die nicht mit Öl oder Gas hergestellt werden muss.
    Öl und Gas, die dabei gespart werden, können im Transportsystem verwendet werden.
    2- Ihre Elektrizität könnte für die Herstellung von flüssigem Sauerstoff für das Transportsystem verwendet werden.
    Das wäre allerdings extrem teuer.
  59. Energieanalysten sagen:
    Wind ist nach dem Wasser die kostengünstigste erneuerbare Energie.
    Sie empfehlen, viel in Windfarmen zu investieren, solange das Öl noch billig ist.
  60. Wie ist es mit diesem niedlichen kleinen Auto, das mit komprimierter Luft fährt?
    Man könnte Solar- oder Windenergie benutzen, um die Elektrizität für die Luftkomprimierung herzustellen.
  61. Für die Herstellung von 1 PS komprimierter Luft braucht man 8 PS an Elektrizität.
    Ist das wirklich ein kluger Gebrauch der teuren Solar- oder Windenergie? Ist das erschwinglich?
    Dazu kommen noch all die Barrels Öl, die gebraucht werden, um das Auto erst einmal zu bauen.
  62. Schließlich die gute alte zuverlässige Wasserkraft:
    Zwei wichtige Nachteile...
  63. Staudämme stören die natürliche Topographie, Fauna und Flora
  64. 2) Hinter den Dämmen sammelt sich Schlamm an, der die Reservoire innerhalb weniger Jahrhunderte unbrauchbar macht.
  65. 3) Wenn Flüsse gestaut werden, dann zerstört das für immer ihre Nutzbarkeit für den Wassersport.
  66. Vielleicht sind Sie der Meinung, wir seien mit unserer Ausbeutung der Ressourcen der Erde zu weit gegangen.
    Lesen Sie in Kapitel 4 etwas darüber, wie eine Gesellschaft in der Vergangenheit sich ebenso verhalten hat, wie wir es heute tun.

-

2003

-

Argentinien will mit Windkraft und Wasserstoff das "Kuwait des 21. Jahrhunderts" werden

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Argentinien: Energiepolitik.