Internet-Vademecum
Home
Site/Index
 
Web Internet-Vademecum
Google English français
⬆1. 10. 10 Grüne Energiepolitik

1.10.10 Grüne Energiepolitik
en Green Energy Policy
fr Politique énergétique verte

 

de Wir müssen uns auf Extremwetterereignisse vorbereiten und nicht vergeblich versuchen, sie zu verhindern

en We must prepare for extreme weather events, not vainly try to stop them

KATRINA und der tropische Sturm SANDY erinnern uns daran, wie wichtig es ist, uns auf natürliche Wetterereignisse vorzubereiten.

KATRINA and the tropical Storm SANDY remind us of the importance of getting ready for natural weather events

Quellen/Sources: Extremwetter / Hurrikane in der Vergangenheit

Unlautere Klima-Propaganda
Die Schweizerische Lauterkeitskommission rügt die Werbemethoden der vom Bund mitfinanzierten Öko-Organisation MyClimate.

Video (Icon)
      50 x 50 Pixel Wie Ökostrom die Natur zerstört (Quelle)
Utopien: de Effizienz de Solar de Wind


de Agro Nahrung zum Heizen und als Treibstoff: Hungersnot
de USA: Mehr Mais für Motoren als für Menschen
de Nahrungsmittelpreise auf Rekordhoch
en Ethanol uses 40% of US Corn Crop (Quellen / Sources)


Video (Icon)
      50 x 50 Pixel WWF: Dunkle Geschäfte im Zeichen des Panda.

Der WWF paktiert mit Energiekonzernen, die in Asien und Lateinamerika die letzten Regenwälder vernichten, um auf Soja- oder Palmölplantagen Biosprit zu produzieren.

Ein gigantisches Geschäft, das die letzten natürlichen Ökosysteme der Erde gefährdet, Millionen Menschen von ihrem Land vertreibt und zu neuen Hungersnöten führt.

Der WWF beteiligt sich an der Vertreibung von Eingeborenen aus den Wäldern Indiens und Afrikas - und er fördert die industrielle Landwirtschaft auf der Basis von Gentechnik. (Quelle)

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Green Deal
      440 x 427 Pixel l

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
medien_gruen.jpg
      510 x 361 Pixel

-

1 Grüne Energiewende
en Green Energy Transition
fr Transition verte de l'énergie

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Energiewende: Energiestrategie 2050 der Schweiz
Woran die Windkraft scheitern wird, Flächenbedarf,
Dekarbonisierung, Deindustrialisierung & Arbeitsplatzvernichtung,
Presse-Spiegel.
  Deutschland: Energiewende ins Nichts
Schweiz: Wie in der Schweiz Stimmen für eine Energiewende gekauft werden
England: Die Ökonomie der Energiepolitik
  Photovoltaik-Solaranlagen: Kosten der Solarenergie, Einspeisevergütung,
Deutschland, Schweiz.
  Windenergie: Gesundheit, Schallpegel, Infraschall, Mindestabstand zu Wohngebiet,
Gefahr für Landtiere, Gefahr für Meerestiere,
Umwelt- und Landschaftsschutz, Wald & Naturschutzgebiete.
  Grüne Energiewende, Neue Instabile Energien (NIE Energien), Utopien, Stromerzeugung & Stabilität.
  Energie-Pleiten: Deutschland, Schweiz, USA, China.

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Gruen Braten.gif
      450 x 382 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Is there someone who can stop the madness ?
Turbinator
      418 x 750 Pixel

-

2017

-

Schöne neue Öko-Energiewelt: Licht aus, Pullover an, Treppe statt Lift

-

2016

-

Der Grüne Blackout

-

2015

-

Das Versagen der westlichen Eliten "Klimagerechtigkeit", "Energiewende" - wie man eine Zivilisation vor die Wand fährt

-

2013

-

Ökologismus: Lukrative Modellweltrettung gegen Naturschutz

-

Solardachbetrug und Bürgerwindpleite

-

2012

-

Ökostrom im Gegenwind

-

Die deutsche Energieratlosigkeit!

-

2011

-

Unlautere Klima-Propaganda

Referenz mit Kommentaren:

-

Wie Ökostrom die Natur zerstört

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Video (Icon)
      50 x 50 Pixel Der Pakt mit dem Panda: Was uns der WWF verschweigt

-

Spitzen-Ingenieure bei Google: Erneuerbare Energie FUNKTIONIERT EINFACH NICHT!
en Renewable energy 'simply WON'T WORK': Top Google engineers

-

2 NIE = Neue Instabile Energien

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel NIE (Solar+Wind) versus Konventionell
NIE=Neue Instabile Energien
      580 x 386 Pixel

EIKE 2013-12-27
de Überraschende Erkenntnis in der Energiewende:

"Flaute und Wolken stoppen Ökostrom-Produktion"

Jeder weiß es: In den Wintermonaten sind die Tage kürzer, die Sonne steht nur tief am Horizont, wenn die Wolken ihre Strahlen überhaupt durchlassen und Nebel und Starkwind, ebenso wie tagelange Flauten, sind eindeutige meteorologische Kennzeichen der "dunklen Jahreszeit".

Diese bekannten Eigenschaften des mitteleuropäischen Winters lösen bei den Befürwortern der NIE (Neue Instabile Energien) immer aufs Neue Überraschung aus.

Dies wird auch bei einer Verdoppelung der Solar- und Windanlagen so bleiben.
Nullstellen bleiben Nullstellen

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Energiewende: Energiestrategie 2050 der Schweiz
Woran die Windkraft scheitern wird, Flächenbedarf,
Dekarbonisierung, Deindustrialisierung & Arbeitsplatzvernichtung,
Presse-Spiegel.
  Deutschland: Energiewende ins Nichts
Schweiz: Wie in der Schweiz Stimmen für eine Energiewende gekauft werden
England: Die Ökonomie der Energiepolitik
  Photovoltaik-Solaranlagen: Kosten der Solarenergie, Einspeisevergütung,
Deutschland, Schweiz.
  Windenergie: Gesundheit, Schallpegel, Infraschall, Mindestabstand zu Wohngebiet,
Gefahr für Landtiere, Gefahr für Meerestiere,
Umwelt- und Landschaftsschutz, Wald & Naturschutzgebiete.
  Grüne Energiewende, Neue Instabile Energien (NIE Energien), Utopien, Stromerzeugung & Stabilität.
  Energie-Pleiten: Deutschland, Schweiz, USA, China.

-

3 Nachhaltigkeit
en Sustainability
fr Durabilité

-

Die Kirche von Sankt Doris

-

4 CO2-Bilanzen

-

a) Allgemein
en General
fr Général

-

b) Photovoltaik-Solaranlagen
en Photovoltaic solar power
fr Énergie solaire photovoltaïque

-

Solarstrom in Deutschland: "Klimakiller" Nummer 1!
en Analysis Shows Solar Modules Cause More Greenhouse Gas Emissions Than Modern Coal Power Plants!

-

c) Windkraftanlagen
en Wind power plants
fr Éoliennes

-

Éoliennes: quel est leur vrai bilan carbone ?

-

Wind produces more CO2 than gas

-

5 Einspeisevergütung
en Feed-in tariff
fr Tarif de rachat

-

a Allgemein
en General
fr Général

-

b Der Unsinn
en The absurdity
fr l'absurdité

Geld verbrennen

Eigenschaften der Photovoltaikanlagen

Verursacht von der Einspeisevergütung

-

c Informationen aus der Schweiz

-

d Informationen aus Deutschland

Einige Aussagen:

Quellen / Sources

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Durchschnittliche Stromrechnung eines Privathaushaltes
(EEG in Euro je Monat)
eeg_umlage
      363 x 482 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Photovoltaikanlage Schramberg
Photovoltaikanlage Schramberg 
      512 x 199 Pixel

Die "Energiewende" sieht bis 2020 eine "Versorgung" Deutschlands mit 35 % Elektroenergie aus "Erneuerbaren" vor.

Bis 2050 soll dieser Wert auf 80 % gesteigert werden.

Einen großen Anteil daran soll die Solarenergie haben.

Die Sonne scheint zwar in unseren Breiten nur für ca. 850 Vollaststunden, aber das ficht die Politik nicht an.

⇒ Google Web de photovoltaik einspeisevergütung schweiz
⇒ Google Web de photovoltaik einspeisevergütung deutschland
⇒ Google Web de photovoltaik lobby
⇒ Google Web de photovoltaik geld verbrennen
⇒ Google Web de photovoltaik milliarden

-

e Informationen aus Spanien
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Photovoltaik in Spanien

-

6 Stromnetz-Stabilisierung: Blackout-Abwehr

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Stromerzeugung: Instabilitäten, Schwankungen & Überstromproduktion
Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Stromversorgung:
Deutschland, Schweiz, Norwegen, USA, Australien.

-

7 Investitionen, Renditen und Qualität

-

8 Cleantech
en Clean technology
fr Technologies propres

-

Allgemein

-

Europäische Industrie für "saubere" Technologie

-

Cleantech USA

-

en The Cleantech Crash

-

en Trade and Green Jobs

-

en Thermische Solarkraftwerke

-

Thermisches Solarkraftwerk Ivanpah in Kalfornien

Update 2015-05-26

Quelle / Source:

-

9 Die Arbeitsplatz-Vernichtungsmaschine von Big Green
en The Big Green job-killing machine

-

10 Clean Energy

-

E-Auto Blamage - Letzte Rettung: subventionieren auf Teufel komm raus

-

Reichweite von Elektroautos im Sommer und Winter

-

Der CO2-Ausstoss von Otto- und Dieselmotoren

-

Dieselgate - was sagen uns die Zahlen?

-

Tempo 30 km/h

-

ETH-Professoren wollen Ölheizungen verbieten

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Holz als Brennstoff: Die Lüge vom ökologischen Holzofen

-

de COP21 in Paris drängte darauf, dass sämtliche Wohnungen nicht mehr mit Gas, sondern mit Strom geheizt werden
en COP21 Paris climate conference urged that all home heating should move away from gas to be all electric v

-

Auditierte Energie

-

11 Projekte
en Projects
fr Projets

-

Solarkraftwerke in Spanien

-

Mit Deutscher Investion: Solarkraftwerk Andasol 3

-

Mit Schweizer Investition: Solarkraftwerk Puerto Errado 2

-

Kanarische Inseln: Millionengrab El Hierro

-

a Allgemein

 

Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel de Alle    
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel de News  
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel de Videos

-

b Kombination von Windenergie und Pumpspeicher-Kraftwerk

Hierro Situationsplan

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
hierro_karte.jpg
      700 x 460 Pixel

For many years El Hierro, the most westerly of the Canary Islands, obtained its electricity from an 11.36 MW diesel-fired plant that supplied erratic and expensive (€0.242/kWh) power to the 10,920 residents of this scenic tourist destination:

Then on June 27th of this year, culminating a process that began in 1997, the island proudly inaugurated its new renewable energy system, which will replace the diesel-fired generation with hydro and wind and eliminate 8,700 tonnes of CO2 emissions and save €1.8 million in fuel costs each year.

Renewable energy enthusiasts were predictably ecstatic.

Even ENEL, Europe's second largest utility, hailed El Hierro as an example of how sustainable development can be made to work:

El Hierro has realised its dream of achieving a sustainable ecosystem.

The island, which was designated a UNESCO Biosphere Reserve in 2000, has actually become a global model of sustainable development in which technology, renewable energy and protection of the environment come together in a single project, one that is set to become a benchmark for the global energy market.

But will it?

Regenerative Energie - das Gorona Projekt El Hierro I

Seit Juni 2014 läuft das neuartige Hydro-Wind Projekt auf El Hierro.

100% Strom aus Regenerativen Energiequellen war das ehrgeizige Ziel.

Die 7000 Bewohner von El Hierro sollen nur mit aus Wind und Wasserkraft erzeugter Elektrizität versorgt werden.

20.000 Tonnen eingesparte Kohlendioxid Abgase pro Jahr und die erste "Grüne Insel" der Erde ohne Einsatz fossiler Brennstoffe.

Das alte Schwerölkraftwerk Llanos Blancos am Hafen von Puerto de La Estaca sollte nur noch für den Notfall in Reserve gehalten werden.

Fast 85 Millionen Euro, mehr als die Hälfte Fördermittel (Subventionen), hatte der Bau der Anlage verschlungen.

Es sollte erstmals der Beweis erbracht werden, dass die Kombination Wind- und Wasserkraft eine Insel wie El Hierro komplett mit Strom versorgen kann.

Anlage-Schema

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
hierro_schema.gif
      400 x 274 Pixel

So funktioniert das neue Energiekonzept

Hier der schematische Aufbau des Wirkungsprinzip zum regenerativen Energieprojekt.

Auf der Grafik - oben ein großer Stausee aus dem über eine Druckleitung durch natürliches Gefälle das Wasser über eine Turbine nach unten fließt und Strom erzeugt und in einem unteren Becken (Deposito Interior) gesammelt wird.

Mit Strom aus der Windkraft (rechts) wird das Wasser wieder nach oben gepumpt und der Kreislauf beginnt von Neuem.

Das ist das Reservesystem, wenn kein Strom über die Windräder erzeugt werden kann.

Primär wird die Insel jedoch zunächst über 5 Windräder, mit je knapp 2 MW Leistung - insgesamt also ca. 9,9 MW Gesamtleistung mit Strom versorgt.

Die überschüssige Energie wird für die Meereswasser Entsalzungsanlage (Desaladora unten) und die Pumpstation (Estacion de Bombeo) eingesetzt.

Anlage-Plan

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Plant design and operation
http://euanmearns.com/el-hierro-renewable-energy-project-september-2015-performance-review/
      1196 x 788 Pixel

Power from the wind farm is sent directly to the grid.

When wind generation exceeds demand the surplus power is used to pump water from the lower reservoir to the upper reservoir, and the water is later released back down through the hydro turbines to cover demand shortfalls during low wind periods.

The diesel plant provides backup power when the wind farm and the hydro system are unable to fill demand.

...und die bittere Realität...

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel El Hierro - Die ersten 150 produktiven Tage
hierro_strom.png
      1196 x 788 Pixel

Seit Juni 2014 läuft das neuartige Hydro-Wind Projekt auf El Hierro.

100% Strom aus Regenerativen Energiequellen war das ehrgeizige Ziel.

Die 7000 Bewohner von El Hierro sollen nur mit aus Wind und Wasserkraft erzeugter Elektrizität versorgt werden.

Doch keine komplette Stromversorgung mit Regenerativer Energie möglich?

"Im Jahre 2015 wurde der Wunschtraum 100% Strom aus Erneuerbarer Energie zu beziehen am 9. August für etwas mehr als 2 Stunden erreicht.

In der ersten Jahreshälfte konnten die sauberen Energiequellen zu 30% genutzt werden.

In den Monaten Juli und August lagen die Mittelwerten zwischen 49 und 55%.

Die fehlende Energie musste das alte Schwerölkraftwerk beisteuern das man eigentlich stilllegen wollte".

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
hierro_performance
      656 x 412 Pixel

According to grid data published by the Red Eléctrica de España (REE) renewable energy from GdV has supplied 42% of the electricity sent to the El Hierro grid in the 96 days of operation since then (from June 27 through September 30) with the remaining 58% coming from diesel:

Diesel: 7,457 MWh (58%)
Renewables: 5,428 MWh (42%)
Total: 12,885 MWh

-

c 100 % "EE" Millionengrab El Hierro Windenergie: Unreif für die Insel

-

d Verlauf und Updates

-

2016-11

-

2016-09

-

2016-04

-

2015-10

-

2015-09

-

2014-11

-

Projekt Noor in Marokko: Größte solare Stromfabrik der Welt

Projekt Noor in Marokko: Größte solare Stromfabrik der Welt

-

Solarkraftwerke in den USA

-

Thermisches Solarkraftwerk Ivanpah in Kalfornien

Update 2015-05-26

Quelle / Source:

-

Wüstenstrom (Desertec)

Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel

2013

Chinesen steigen groß bei Wüstenstrom-Projekt ein
Wer nicht hören will..:Desertec gibt den Traum vom Export von Solarstrom auf

2012

In den Sand gesetzt. Der Fall Desertec

2010

Wüstenstrom ist keine Win-win-Situation

aus den Bemerkungen von Dr. Lutz Niemann:

2012

2009

-

Millennium Energy Project: Medshild and Redshild dam against sea level rising in the mediterranean sea

de Aus der Panik-Küche en From the panic laboratory fr De la marmite des alarmistes

For the protection of the sea shores of the Mediterranean, Black Sea and Red Sea from the globally rising ocean levels

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel MEDSHILD / REDSHILD
medshild_location.jpg
      928 x 608 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Millennium Energy Project
DIRE WARNING OF SEA LEVEL RISING

medshild_spiegel
      858 x 608 Pixel

 

IPCC Fourth Assessment Report:
Climate Change 2007 (AR4)

en Contribution Working Group I -
en The Physical Science Basis

en Adobe PDF Dokument (Icon) 
      32 x 32 Pixel Oceanic Climate Change
en and Sea Level

en FAQ: Is Sea Level Rising?

Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel

de Im Namen des vom Menschen verursachten Klimawandels
en In the Name of Human Caused Climate Change
fr Au nom du changement climatique anthropique

de Fakten   en Facts   fr Faits

Meeres-Anstieg für die südliche Nordsee

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Meeres-Anstieg an der Deutschen Nordsee-Küste seit 10.000 Jahren
spiegel_nordsee_10000
      394 x 451 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Meeres-Anstieg für die südliche Nordsee der letzten 3.000 Jahre
spiegel_nordsee_3000
      512 x 400 Pixel

Quelle / Source:

Verlangsamung des Meeres-Anstieges

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Verlangsamung des Meeres-Anstieges am Pegel Cuxhaven (1845-2015)
spiegel_cuxhaven
      540 x 382 Pixel

Quelle / Source:

Die Insel Talpatti im Golf von Bengalen - Die Insel des Weltuntergangs!

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
spiegel_bengalen
      800 x 589 Pixel

Quelle / Source:

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
spiegel_2016
      1024 x 919 Pixel

de Flussdeltas en River delta fr Delta (hydrologie)

Das Nildelta

Bangladesch und die Pazifikinseln wachsen trotz steigendem Meeresspiegel

de Erdbeben en Earthquake fr Séisme

de Beurteilen Sie selbst!   en Judge yourself!   fr Jugez vous-même!

Atlantropa

Das Eis am Nordpol schmilzt

Rückkehr der Sintflut: Hans-Joachim Schellnhuber, Mojib Latif und Stefan Rahmstorf

Das Tessin liegt praktisch am Meer

Die Panik-Angaben des IPCC werden immer kleiner

"Anthropogener" Meeresspiegelanstieg?

Die IPCCPrognosen passen sich mehr und mehr der Realität von ca. 20 cm/Jahrhundert an.

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel
Abb. 10. Prognosen des IPCC zum Meeresspiegelanstieg im 21. Jahrhundert
      (492 x 353 Pixel)

Aussage betreffend Anstieg des Meeresspiegels:

Wie die Oekomafia uns abzockt

de Beurteilen Sie selbst!   en Judge yourself!   fr Jugez vous-même!

de Bitte nicht vergessen! en Please do not forget! fr Veuillez ne pas oublier!

Obama lässt Meeresspiegel senken ...
en Obama commands sea level to lower ...
fr Obama baisse le niveau des océans ...

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel
Obama commands sea level to lower 
      verkleinert von 1'000 x 762 Pixel

Senat von North Carolina erteilt Rahmstorfs beschleunigtem Meeresspiegel eine Absage
en Science vs AGW Advocacy in North Carolina

-

12 Organisationen
en Organizations
fr Organisations

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
wind_farm.gif
      450 x 361 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
turbines_coming.gif
      450 x 266 Pixel

-

Greenpeace

-

Allgemein

-

2017

-

en Greenpeace is a global fraud

-

2016

-

Endlich! Mut, den grünen Tyrannen entgegen zu treten!

-

2015

-

Greenpeace und IWES Fraunhofer fordern die vollständige Dekarbonisierung

-

2012

-

Der Schwindel von Greenpeace

-

2011

-

Das IPCC und seine Verfilzung mit Greenpeace
en Peer into the Heart of the IPCC, Find Greenpeace

-

"Weltklimarat" IPCC lässt sich vom Medienkonzern Greenpeace als Sprechpuppe missbrauchen! Energiebericht von Greenpeace verfasst!
en IPCC WG3 and the Greenpeace Karaoke
New IPCC error: renewables report conclusion was dictated by Greenpeace

de

en

Quellen / Sources:

en

de Aus der Panik-Küche en From the panic laboratory fr De la marmite des alarmistes

de

en

-

en Greenpeace loses charity status in New Zealand

-

WWF World Wild Fund for Nature
en WWF World Wildlife Fund

-

Allgemein

USA und Kanada: WWF = World Wildlife Fund
Andere Länder: WWF = World Wild Fund for Nature

-

2012

-

Geldgeber
en Money source
fr Sponsors

Quelle / Source:

-

WWF Schwarzbuch

-

Schwarzbuch WWF: Dunkle Geschäfte im Zeichen des Panda

-

fr Scandale: le roi Juan Carlos privé de son poste de président d'honneur de WWF Espagne

-

2011

-

Wie der WWF das IPCC unterwandert hat
en How the WWF Infiltrated the IPCC - Part 1

-

Geld stinkt nicht: WWF lässt sich von Coca Cola 2 Mio $ anweisen

Hintergrund / Bachground

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Die Nachrichtenagentur ap meldet am 8.8.2009 dramatische Zahlen der arktischen Eisschmelze.
Arktik Seeeis
      600 x 371 Pixel

-

WWF und die Industrie - der Pakt mit dem Panda

-

Der geheime "Club der 1001"

-

Vertreibung von einer Million Ureinwohner für den Tiger

-

Der Pakt mit dem Panda: Was uns der WWF verschweigt

-

2010

-

Der Vizepräsident des WWF & der neue Bericht des IPCC
en The WWF Vice President & the New IPCC Report

-

Foundation for the Future

de Im Namen des vom Menschen verursachten Klimawandels
en In the Name of Human Caused Climate Change
fr Au nom du changement climatique anthropique

-

DUH Deutsche Umwelthilfe

-

Allgemein

-

2017

-

Die dubiosen Machenschaften der Deutschen Umwelthilfe und ihres Führers Jürgen Resch

-

ISEO International Sustainable Energy Organization

de Beurteilen Sie selbst!   en Judge yourself!   fr Jugez vous-même!

de Aus der Panik-Küche en From the panic laboratory fr De la marmite des alarmistes

de Im Namen des vom Menschen verursachten Klimawandels
en In the Name of Human Caused Climate Change
fr Au nom du changement climatique anthropique

en The United Nations Background and Reasons for ISEO

The need to reduce fossil fuel combustion beyond the Kyoto Protocol targets in order to slow down, and ultimately reverse, global warming of the Earth atmosphere.

en Adobe PDF Dokument (Icon) 
      32 x 32 Pixel Statutes of the International Sustainable Energy Organization
fr Adobe PDF Dokument (Icon) 
      32 x 32 Pixel Statuts de l'organisation internationale des énergies durables

fossil energy emissions are the main reason for man-made climate change with CO2 concentrations in the atmosphere

passed the point of no return with global warming,

sea level rise and weather disasters causing the loss of fertile, highly populated coastal zones and sovereign island states,

the retraction of glaciers and disturbing the natural weather cycles, causing harm to all living species in the biosphere;

Nicht der gleichen Meinung / Does not agree / Pas d'accord

 

Ritesh Arya
(Ph.D) Director, Water and Geothermal Wing
International Sustainable Energy Organisation, ISEO, Geneva
Member:- Working Group National Institute of Hydrology IIT ROORKEE Govt of India
Water Management Board Govt of Himachal Prades

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Luftverschmutzung / Pollution

 

de Zum Nachdenken - oder besser: Das gibt zu Denken!
en To think about! fr A réfléchir!

de Profiteure des Untergangs
en Profiteers of Doom

 

 de Rekapitulation en Rekapitulation fr Récapitulation

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Dekarbonisierung

-

13 Who is who

-

Greenpeace Founder Dr. Patrick Moore

-

2016

-

Endlich! Mut, den grünen Tyrannen entgegen zu treten!
en Finally, Courage To Counterpunch The Green Bullies

-

en Greenpeace co-founder calls out Paris Climate Accord with $100,000 bet

-

Was Ihnen über den Klimawandel [nicht] erzählt wurde
en What They Haven't Told You about Climate Change

-

2015

-

Sollen wir dasCO2 feiern?
en Should We Celebrate Carbon Dioxide?

Dr. D. E. Koelle hat den Vortrag zusammengefasst

Übersetzt von Chris Frey EIKE

Full text

-

2014

-

en Patrick Moore Keynote Address ICCC9

-

Gründungsmitglied von Greenpeace fordert stärkere Berücksichtigung von natürlichen Klimafaktoren in den IPCC-Modellen

-

Mitbegründer von Greenpeace wegen klimarealistischer Ansichten aus Geschichts-Chronik der Organisation gelöscht
en Greenpeace disappears a founder, much like 'The Commissar Vanishes' in Soviet Russia

-

2011

-

Greenpeace Founder Questions Man-Made Global Warming

-

Heftiger Schlagabtausch zwischen zwei Gründern von Greenpeace zum Klimawandel & Kernenergie!
en Patrick Moore - Rex Weyler Exchange about Confessions of a Greenpeace Dropout

Quellen / Sources:

-

James Lovelock

James Lovelock

-

Dr. Ritesh Arya (Ph.D)

Ritesh Arya
(Ph.D) Director, Water and Geothermal Wing
International Sustainable Energy Organisation, ISEO, Geneva
Member:- Working Group National Institute of Hydrology IIT ROORKEE Govt of India
Water Management Board Govt of Himachal Prades

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Luftverschmutzung / Pollution

-

14 Der globale Energie-Irrsinn trifft die Ärmsten

-

15 Erpressen

-

16 Tiere

-

17 Computer

-

18 Europäische Union
en European Union
fr Union Européenne

-

19 Deutschland
en Germany
fr Angleterre

-

Allgemein

 

Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel de Alle    
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel de News  
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel de Videos

-

2017

-

Fritz Vahrenholt zur Energiewende: "Ab 2022 können wir bei jedem Starkwind nur noch beten"
«Aberwitzige Sprünge»

Weitere Links zu diesem Artikel

-

«Das ist doch absurd!»
Fritz Vahrenholt über die deutsche Energiepolitik und die Schweiz

Weitere Links zu diesem Artikel

-

2016

-

Umfrage: Nur 29 Prozent der deutschen Bevölkerung unterstützen die Energiewende

Quelle:

Universität Stuttgart
2016-09 de Stuttgarter Beiträge zur Risiko und Nachhaltigkeitsforschung

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Mindestabstand zwischen Windrädern und Wohngebieten

-

Interview mit Rainer Thiel (SPD): "Mir bereitet die Energiewende große Sorge."

-

2015

-

Prof. Dieter Ameling: Stoppt die Energiewende

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
wind_einspeise
      1198 x 711 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
kern_bayern
      1197 x 708 Pixel

Kann die De-Industrialisierung noch verhindert werden?

Mit jedem Tag, den die Energiewende in Deutschland fortschreitet, werden die immensen Schäden größer, vor allem aber sind sie bald irreparabel.

Denn wenn die betroffenen Wirtschaftszweige erst mal Deutschland verlassen haben, werden sie samt ihren wertschöpfenden Arbeitsplätzen auch aus Gründen der Demografie nicht mehr zurückkehren.

Somit betreibt die politisch gewollte Energiewende die Deindustrialisierung Deutschlands kräftig voran.

Zur Freude vieler Grüner und anderer, die der grünen Ideologie in ihren verschiedensten parteipolitischen Facetten anhängen.

Doch zum Nachteil aller anderen.

-

NZZ: Die deutsche Energiewende steckt in der Sackgasse

-

NZZ: Die Entzauberung der Energiewende

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Offshore-Windkraftwerke wie dieses in der Ostsee rechnen sich derzeit weder ökologisch noch ökonomisch.
wind_offshore.jpg
      690 x 388 Pixel

-

2014

-

Prof Dr Hans Werner Sinn: Energiewende ins Nichts

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel

Die Vorstellung, die Energieversorgung Deutschlands mit Wind- und Sonnenstrom aus heimischen Quellen zu sichern, ist eine Illusion.

energie_verbrauch
      1270 x 738 Pixel

-

2013

-

Das Strom-Phantom

-

Wann wird die Energiewende-Blase platzen?

-

2012

-

Deutschlands Energiewende - ein hochriskantes Abenteuer!

-

Offene Briefe an Umweltminister Peter Altmeier zur "Energiewende"
Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel 2012-10-08 Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel 2012-11-03
de Offener Brief an Umweltminister Peter Altmeier zur "Energiewende".
de Zweiter offener Brief
altmeier_brief.png
      600 x 442 Pixel

Auch wenn in Deutschland irgendwann die vierfache Zahl an Windanlagen installiert sein sollte, ist das Bild der Leistungsganglinie nicht wesentlich anders, nur ist dann der Ordinatenmaßstab statt 25 GW auf 100 GW zu setzen.

Die Nullstellen bleiben Nullstellen, denn eine beliebig große Zahl mal Null bleibt Null, eigentlich sollten das alle Politiker wissen.

Bundesumweltminister Altmaier: Keine Laufzeitgarantie für neue Kohlekraftwerke

Grüne Energiepolitik Deutschlands

Der Kernenergieausstieg und seine Folgen!

Anmerkungen zu CDU Generalsekretär Gröhe: "Den Umstieg gestalten" - Kernenergie in Deutschland

Deutsche Energiepolitik endgültig in der Sackgasse!

Deutschland holt Atomstrom aus Frankreich und Tschechien

Deutschland muss wegen der Abschaltung von sieben Kernkraftwerken Strom aus dem Ausland einführen. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Atomstrom!

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Grenzüberschreitende Lastflüsse 17.03-31.03.2011
lastfluss_grenzen
      804 x 291 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Saldo ist ab 17.03.2011 Importlastig
import_export.png
      802 x 289

-

2011

-

Vahrenholt: Chancen und Herausforderungen der Erneuerbaren Energien

-

20 Schweiz
en Switzerland
fr Suisse

-

2016 Volksbegehren für eine "Grüne Wirtschaft" in der Schweiz gescheitert

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Atomausstieg - Nein, danke: Die Schweizer Bürger stimmten überdeutlich gegen die sofortige Abschaltung ihrer Kernkraftwerke

-

21 Frankreich
en France
fr France

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Eva Joly
      616 x 410 Pixell

Windkraft: Der große Schwindel

Es wird Zeit, dass die französische Bevölkerung, die Politiker und die Umweltschützer, sofern sie ein Mindestmaß an Ehrlichkeit besitzen, dieser Verschwendung, welche sehr bald irreparable Folgen haben wird, ein Ende setzen.
Deutsche Untertitel von Friends against wind.

-

22 Grossbritannien
en Great Britain
fr Grande Bretagns

en Green Energy may have Just Cost Britain 40,000 Jobs
Großbritanniens Lord Turnbull: Die wirklich unbequeme Wahrheit
en Lord Turnbull: The Really Inconvenient Truth

-

23 Spanien
en Spain
fr Espagne

-

Spanische Energiepolitik

-

a) Mißerfolg der spanischen Initiative für "grüne Wirtschaft"

Internes Regierungsdokument belegt katastrophalen Mißerfolg der spanischen Initiative für "grüne Wirtschaft"
en Leaked Doc Proves Spain's Green Policies an Economic Disaster
fr Fuite d'un rapport espagnol : "L'économie verte" d'Obama, un désastre

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Economia Verde Espana
      400 x 540 Pixel

-

b) Energie-Pleiten
en Energy Crashes
fr Énergie faillites

Quelle / Source

-

c) Solarenergie

Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel

-

Spanien kappt die Photovoltaik-Vergütungen
en Spain cutting its "guaranteed for 25 years" subsidy to solar electric producers

Quelle/Source:

-

Die spanische Solarindustrie nichts weiter als eine Blase!
en The Scandal of Solar Power in Spain

-

Pfusch auf spanischen Sonnendächern
en Spain's Great Photovoltaic Bust - 30,000 Jobs Lost Since 2008

-

Spanische Solarenergieblase geplatzt!

-

Schwindel mit Solarstrom in Spanien aufgeflogen
en The insanity of greenery

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Sonne Nacht
      440 x 563 Pixel

de

en

-

d) Thermische Solarkraftwerke

-

Mit Deutscher Investion: Solarkraftwerk Andasol 3

-

Mit Schweizer Investition: Solarkraftwerk Puerto Errado 2

-

Spanische Klimapolitik

-

a) Klimapolitik in Spanien: Die wahren Kosten der "Erneuerbaren Energie"
en Climate policy in Spain: The Truth about Green Jobs
fr Politique climatique: Les vrais frais de l'énergie renouvelable

Gabriel Calzada Álvarez

-

de b) Die wahren Kosten der "Erneuerbaren Energie"

-

en c)Study of the effects on employment of public aid to renewable energy sources

-

d) Achats de CO2 en Espagne : Kyoto et après Kyoto

fr C'est la crise:

-

24 Kanarische Inseln
en Canary Islands
fr Îles Canaries

-

a Allgemein

 

Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel de Alle    
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel de News  
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel de Videos

-

b Kombination von Windenergie und Pumpspeicher-Kraftwerk

Hierro Situationsplan

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
hierro_karte.jpg
      700 x 460 Pixel

For many years El Hierro, the most westerly of the Canary Islands, obtained its electricity from an 11.36 MW diesel-fired plant that supplied erratic and expensive (€0.242/kWh) power to the 10,920 residents of this scenic tourist destination:

Then on June 27th of this year, culminating a process that began in 1997, the island proudly inaugurated its new renewable energy system, which will replace the diesel-fired generation with hydro and wind and eliminate 8,700 tonnes of CO2 emissions and save €1.8 million in fuel costs each year.

Renewable energy enthusiasts were predictably ecstatic.

Even ENEL, Europe's second largest utility, hailed El Hierro as an example of how sustainable development can be made to work:

El Hierro has realised its dream of achieving a sustainable ecosystem.

The island, which was designated a UNESCO Biosphere Reserve in 2000, has actually become a global model of sustainable development in which technology, renewable energy and protection of the environment come together in a single project, one that is set to become a benchmark for the global energy market.

But will it?

Regenerative Energie - das Gorona Projekt El Hierro I

Seit Juni 2014 läuft das neuartige Hydro-Wind Projekt auf El Hierro.

100% Strom aus Regenerativen Energiequellen war das ehrgeizige Ziel.

Die 7000 Bewohner von El Hierro sollen nur mit aus Wind und Wasserkraft erzeugter Elektrizität versorgt werden.

20.000 Tonnen eingesparte Kohlendioxid Abgase pro Jahr und die erste "Grüne Insel" der Erde ohne Einsatz fossiler Brennstoffe.

Das alte Schwerölkraftwerk Llanos Blancos am Hafen von Puerto de La Estaca sollte nur noch für den Notfall in Reserve gehalten werden.

Fast 85 Millionen Euro, mehr als die Hälfte Fördermittel (Subventionen), hatte der Bau der Anlage verschlungen.

Es sollte erstmals der Beweis erbracht werden, dass die Kombination Wind- und Wasserkraft eine Insel wie El Hierro komplett mit Strom versorgen kann.

Anlage-Schema

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
hierro_schema.gif
      400 x 274 Pixel

So funktioniert das neue Energiekonzept

Hier der schematische Aufbau des Wirkungsprinzip zum regenerativen Energieprojekt.

Auf der Grafik - oben ein großer Stausee aus dem über eine Druckleitung durch natürliches Gefälle das Wasser über eine Turbine nach unten fließt und Strom erzeugt und in einem unteren Becken (Deposito Interior) gesammelt wird.

Mit Strom aus der Windkraft (rechts) wird das Wasser wieder nach oben gepumpt und der Kreislauf beginnt von Neuem.

Das ist das Reservesystem, wenn kein Strom über die Windräder erzeugt werden kann.

Primär wird die Insel jedoch zunächst über 5 Windräder, mit je knapp 2 MW Leistung - insgesamt also ca. 9,9 MW Gesamtleistung mit Strom versorgt.

Die überschüssige Energie wird für die Meereswasser Entsalzungsanlage (Desaladora unten) und die Pumpstation (Estacion de Bombeo) eingesetzt.

Anlage-Plan

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Plant design and operation
http://euanmearns.com/el-hierro-renewable-energy-project-september-2015-performance-review/
      1196 x 788 Pixel

Power from the wind farm is sent directly to the grid.

When wind generation exceeds demand the surplus power is used to pump water from the lower reservoir to the upper reservoir, and the water is later released back down through the hydro turbines to cover demand shortfalls during low wind periods.

The diesel plant provides backup power when the wind farm and the hydro system are unable to fill demand.

...und die bittere Realität...

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel El Hierro - Die ersten 150 produktiven Tage
hierro_strom.png
      1196 x 788 Pixel

Seit Juni 2014 läuft das neuartige Hydro-Wind Projekt auf El Hierro.

100% Strom aus Regenerativen Energiequellen war das ehrgeizige Ziel.

Die 7000 Bewohner von El Hierro sollen nur mit aus Wind und Wasserkraft erzeugter Elektrizität versorgt werden.

Doch keine komplette Stromversorgung mit Regenerativer Energie möglich?

"Im Jahre 2015 wurde der Wunschtraum 100% Strom aus Erneuerbarer Energie zu beziehen am 9. August für etwas mehr als 2 Stunden erreicht.

In der ersten Jahreshälfte konnten die sauberen Energiequellen zu 30% genutzt werden.

In den Monaten Juli und August lagen die Mittelwerten zwischen 49 und 55%.

Die fehlende Energie musste das alte Schwerölkraftwerk beisteuern das man eigentlich stilllegen wollte".

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
hierro_performance
      656 x 412 Pixel

According to grid data published by the Red Eléctrica de España (REE) renewable energy from GdV has supplied 42% of the electricity sent to the El Hierro grid in the 96 days of operation since then (from June 27 through September 30) with the remaining 58% coming from diesel:

Diesel: 7,457 MWh (58%)
Renewables: 5,428 MWh (42%)
Total: 12,885 MWh

-

c 100 % "EE" Millionengrab El Hierro Windenergie: Unreif für die Insel

-

d Verlauf und Updates

-

2016-11

-

2016-09

-

2016-04

-

2015-10

-

2015-09

-

2014-11

-

25 Portugal
en Portugal
fr Portugal

-

26 Marokko
en Morocco
fr Maroc

Projekt Noor in Marokko: Größte solare Stromfabrik der Welt

-

27 USA
en United States
fr États-Unis

-

en The Cleantech Crash

-

en Trade and Green Jobs

-

en Thermische Solarkraftwerke

-

Thermisches Solarkraftwerk Ivanpah in Kalfornien

Update 2015-05-26

Quelle / Source:

-

28 Austalien
en Australia
fr Australie

-

2017

-

en When electricity becomes a luxury

-

2016

-

en Ongoing Renewables Investment "Crisis" in Australia

Quelle / Source: