Internet-Vademecum
Home
Site/Index
 
Web Internet-Vademecum
Google English français
⬆1. 10. 3 Energiewende

1.10.3 Energiewende
en Energy transition
fr Transition énergétique

-

1 Allgemein / General / Générale

Bitte beachten / Please consider / Veuillez prendre note
de Internet-Terror : Manipulation von Wikipedia durch einen Administrator.
en At Wikipedia, one man engineers the debate on global warming.
fr A Wikipedia, un homme dirige le débat sur le réchauffement climatique et à sa manière.
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel de
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel en
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel fr

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Woran die Windkraft scheitern wird

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Grüne Energiewende

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel NIE Energien (Neue Instabile Energien)

-

2 Energiewende ins Nichts

-

a Deutschland: Energiewende ins Nichts

-

Allgemein

 

Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel de Alle    
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel de News  
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel de Videos

-

2017

-

Fritz Vahrenholt zur Energiewende: "Ab 2022 können wir bei jedem Starkwind nur noch beten"
«Aberwitzige Sprünge»

Weitere Links zu diesem Artikel

-

«Das ist doch absurd!»
Fritz Vahrenholt über die deutsche Energiepolitik und die Schweiz

Weitere Links zu diesem Artikel

-

2016

-

Umfrage: Nur 29 Prozent der deutschen Bevölkerung unterstützen die Energiewende

Quelle:

Universität Stuttgart
2016-09 de Stuttgarter Beiträge zur Risiko und Nachhaltigkeitsforschung

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Mindestabstand zwischen Windrädern und Wohngebieten

-

Interview mit Rainer Thiel (SPD): "Mir bereitet die Energiewende große Sorge."

-

2015

-

Prof. Dieter Ameling: Stoppt die Energiewende

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
wind_einspeise
      1198 x 711 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
kern_bayern
      1197 x 708 Pixel

Kann die De-Industrialisierung noch verhindert werden?

Mit jedem Tag, den die Energiewende in Deutschland fortschreitet, werden die immensen Schäden größer, vor allem aber sind sie bald irreparabel.

Denn wenn die betroffenen Wirtschaftszweige erst mal Deutschland verlassen haben, werden sie samt ihren wertschöpfenden Arbeitsplätzen auch aus Gründen der Demografie nicht mehr zurückkehren.

Somit betreibt die politisch gewollte Energiewende die Deindustrialisierung Deutschlands kräftig voran.

Zur Freude vieler Grüner und anderer, die der grünen Ideologie in ihren verschiedensten parteipolitischen Facetten anhängen.

Doch zum Nachteil aller anderen.

-

NZZ: Die deutsche Energiewende steckt in der Sackgasse

-

NZZ: Die Entzauberung der Energiewende

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Offshore-Windkraftwerke wie dieses in der Ostsee rechnen sich derzeit weder ökologisch noch ökonomisch.
wind_offshore.jpg
      690 x 388 Pixel

-

2014

-

Prof Dr Hans Werner Sinn: Energiewende ins Nichts

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel

Die Vorstellung, die Energieversorgung Deutschlands mit Wind- und Sonnenstrom aus heimischen Quellen zu sichern, ist eine Illusion.

energie_verbrauch
      1270 x 738 Pixel

-

2013

-

Das Strom-Phantom

-

Wann wird die Energiewende-Blase platzen?

-

2012

-

Offene Briefe an Umweltminister Peter Altmeier zur "Energiewende"
Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel 2012-10-08 Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel 2012-11-03
de Offener Brief an Umweltminister Peter Altmeier zur "Energiewende".
de Zweiter offener Brief
altmeier_brief.png
      600 x 442 Pixel

Auch wenn in Deutschland irgendwann die vierfache Zahl an Windanlagen installiert sein sollte, ist das Bild der Leistungsganglinie nicht wesentlich anders, nur ist dann der Ordinatenmaßstab statt 25 GW auf 100 GW zu setzen.

Die Nullstellen bleiben Nullstellen, denn eine beliebig große Zahl mal Null bleibt Null, eigentlich sollten das alle Politiker wissen.

Bundesumweltminister Altmaier: Keine Laufzeitgarantie für neue Kohlekraftwerke

Deutschlands Energiewende - ein hochriskantes Abenteuer!

Grüne Energiepolitik Deutschlands

Der Kernenergieausstieg und seine Folgen!

Anmerkungen zu CDU Generalsekretär Gröhe: "Den Umstieg gestalten" - Kernenergie in Deutschland

Deutsche Energiepolitik endgültig in der Sackgasse!

Deutschland holt Atomstrom aus Frankreich und Tschechien

Deutschland muss wegen der Abschaltung von sieben Kernkraftwerken Strom aus dem Ausland einführen. Dabei handelt es sich hauptsächlich um Atomstrom!

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Grenzüberschreitende Lastflüsse 17.03-31.03.2011
lastfluss_grenzen
      804 x 291 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Saldo ist ab 17.03.2011 Importlastig
import_export.png
      802 x 289

-

2011

-

Vahrenholt: Klimaschutz als Begründung der Energiewende

-

b Schweiz: Wie in der Schweiz Stimmen für eine Energiewende gekauft werden

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Schweiz: Sachgebiete, Medien Echo, Die Schweiz im Web,
Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Klimapolitik, Energiepolitik, Energiestrategie 2050

-

2017

-

Energiezukunft: Wunsch und Wirklichkeit

-

2016

-

Energiepolitik: Schöngeredeter Solarstrom

-

Wie in der Schweiz Stimmen für eine Energiewende gekauft werden

Christoph Blocher

Christian Wasserfallen - Nationalrat FDP.Die Liberalen

NZZ Neue Zürcher Zeitung

SVP-Energiepolitik: Für eine sichere und günstige Energieversorgung
fr UDC politique de l'énergie: Pour un approvisionnement énergétique sûr et avantageux

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel de SVP Energiepolitik: Willy meint...

energie_1910-ch.png
      1024 x 473 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
strommix_2014-ch.png
      1024 x 496 Pixel

-

Den Spuk beenden

-

«Eine Steuer ist per se eine Belastung»

-

«Entweder blanker Hohn oder barer Unsinn»

-

2015

-

Ex-Spitzenbeamter warnt vor Atomausstieg

-

Die Energiestrategie ist ein teures Bürokratiemonster

-

SVP/UDC

-

Energiepolitik: Für eine sichere und günstige Energieversorgung
fr Politique de l'énergie: Pour un approvisionnement énergétique sûr et avantageux

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel de SVP Energiepolitik: Willy meint...

energie_1910-ch.png
      1024 x 473 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
strommix_2014-ch.png
      1024 x 496 Pixel

-

c England: Die Ökonomie der Energiepolitik
en The economics of UK Energy Policy

-

Untersuchung des UK Oberhauses: Die Ökonomie der Energiepolitik von UK
en House of Lords Inquiry: The economics of UK Energy Policy

Quellen / Sources:

-

d Presse-Spiegel

-

Warum die Ökostromförderung endlich enden muss

-

"Der Knackpunkt der Energiewende"

-

3 Woran die Windkraft scheitern wird

Woran die Windkraft scheitern wird

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
strom_woher
      1169 x 832 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
wind_anteil
      1185 x 855 Pixel

Stoppt die Energiewende

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
wind_einspeise
      1198 x 711 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
kern_bayern
      1197 x 708 Pixel

Kann die De-Industrialisierung noch verhindert werden?

Mit jedem Tag, den die Energiewende in Deutschland fortschreitet, werden die immensen Schäden größer, vor allem aber sind sie bald irreparabel.

Denn wenn die betroffenen Wirtschaftszweige erst mal Deutschland verlassen haben, werden sie samt ihren wertschöpfenden Arbeitsplätzen auch aus Gründen der Demografie nicht mehr zurückkehren.

Somit betreibt die politisch gewollte Energiewende die Deindustrialisierung Deutschlands kräftig voran.

Zur Freude vieler Grüner und anderer, die der grünen Ideologie in ihren verschiedensten parteipolitischen Facetten anhängen.

Doch zum Nachteil aller anderen.

Das Märchen von der Glättung des Windstroms

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Instabilitäten: Schwankungen & Überstromproduktion
Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Blackout-Abwehr kostete 2015 eine Milliarde Euro

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Energiewende ins Nichts

Ärgernis Windrad

fr Energie eolienne, l'hystérie des brasseurs de vent

Vous êtes à ce jour 1,5 millions d'internautes à avoir visionné notre première enquête «Energie Eolienne, la grande escroquerie», diffusée en exclusivité à l'automne dernier sur reinformation.tv. Distribuée dans un premier temps en France, cette première enquête est maintenant diffusée dans les pays francophones ainsi qu'en Angleterre, en Pologne, en Grèce et très bientôt en Allemagne.

Encouragés par la grande quantité de courriers reçus par mail ces derniers mois, interpellés par la détresse de nombre d'auditeurs qui subissent de près ou de loin de parcs éoliens, nous avons décidé de lancer une pétition pour demander l'arrêt total des nouvelles implantations d'éoliennes et nous avons poursuivi nos investigations.

Nous nous sommes rendus dans l'est de la France, plus précisément dans les départements français du Doubs et du Jura.

Aujourd'hui au nombre de 5.000, le programme politique français prévoyait au départ l'installation de 25.000 éoliennes dans tout le pays.

Mais un récent rapport de l'ADEME, l'Agence de l'environnement et de la Maitrise de l'énergie ferait état de la volonté gouvernementale d'implanter plus de 50.000 éoliennes en France...

Dans l'attente de prochaines enquêtes et reportages, nous vous présentons « Energie éolienne, l'hystérie des brasseurs de vent ».

Vous allez découvrir que le patrimoine français est directement menacé par des projets éoliens et notamment des sites classés au Patrimoine Mondial de l'Unesco comme la saline d'Arc et Senans par exemple.

Les intervenants qui ont accepté de répondre à nos questions n'hésitent pas à parler de « la destruction des paysages français » actuellement en cours.

Alors que les schémas d'installation prévoient la mise en place à brève échéance de plus de 10.000 éoliennes - et le doublement ou le triplement de leur nombre d'ici à 2020 - il est temps de dire « STOP » ! Halte au massacre de nos paysages !

Signez notre pétition ! Faites-la circuler, faites connaître nos reportages ! La protection de notre patrimoine français est l'affaire et la responsabilité de chacun.

Ne laissez pas l'industrie des éoliennes imposer sa coûteuse dictature !

Ensemble, exigeons l'arrêt total des nouvelles implantations d'éoliennes.

Un reportage d'Armel Joubert des Ouches

Abstandsregel bei Windrad-Anlagen

Laut dem Ende 2014 vom Landtag beschlossenen Gesetz müssen in Bayern geplante Windkraftanlagen

mindestens zehn Mal so weit von den nächsten Wohnhäusern entfernt sein,

wie das Windrad hoch ist.

Die Opposition wollte gegen diese Regelung angehen und klagte vor dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof - ohne Erfolg.

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Mindestabstand zwischen Windrädern und Wohngebieten

Infraschall von Windkraftanlagen

Infraschall bei Windkraftanlagen - Medizinische Fakten

Infrasound and Motion Sickness

Quelle: EIKE Europäisches Institut für Klima und Energie
2015-11-17 de Gesundheitsschädliche Auswirkungen von Windrad-Infraschall nun auch als Video

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Windkraftanlagen: Gesundheit, Schallpegel, Infraschall

de Tödliche Fallen
en Deadly Traps

Besonders die großen Vögel Kraniche Störche, Geier, Rotmilane, Falken und Adler werden Opfer dieser Windturbinen.

Die unnatürlichen Bewegungen können sie weder erkennen noch die Geschwindigkeit der rotierenden Flügel einschätzen.

Weder Fledermäuse noch Vögel hatten im Verlauf der Evolution die Chance ihr Orientierungssystem an die rotierenden Strom­generatoren anzupassen.

Somit wird es Zeit darüber nachzu -denken mit welcher Technologie diese Tiere stimmuliert werden können ihrenKollosionskurs mit dem Windrad zu ändern.

Hier sind Grundlagenforschung und Ergebnisumsetzung angesagt.

In Brandenburg werden jährlich 25.000 Fledermäuse getötet.

Jede Fledermaus vertilgt in einer Nacht 2.500 Schadinsekten.

Wehe es gibt keine Insektenvertilger mehr, dann werden wir von einem riesigen Heer Insekten heimgesucht.

Dabei ist auch daran zu denken dass längst besiegt geglaubte Infektionskrankheiten wieder auftreten werden, deren Überträger Insekten sind.

Landschaftsschutz

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel de Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel en Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Keine Fotomontage, sondern Realität: Ein Ort bei Dagebüll
wind_dorf.jpg
      922 x 519 Pixel

Enoch zu Guttenberg beim Symposium der Vernunft

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Windkraftanlagen: Landschaftsschutz

Wie rentabel sind Windräder wirklich?

Über 1.400 Windräder drehen sich inzwischen in Rheinland-Pfalz.
1.000 weitere sollen dazukommen.
In kaum einem Bundesland schreitet die Energiewende schneller voran als in Rheinland-Pfalz. Doch inzwischen wachsen auch die Probleme.

Es wird immer schwieriger, Flächen für Windkrafträder auszuweisen, denn der Widerstand vor Ort wächst.

Jetzt wurde auch noch bekannt, dass die Renditehoffnungen vieler Investoren nicht aufgehen.

Das bestätigt der Bundesverband Windenergie.

Nur ein Drittel der Windenergieprojekte mache den Anlegern wirklich Freude, zwei Drittel aller Projekte liefen für die Investoren eher schlecht bis ganz schlecht.

Inzwischen bekommen auch immer mehr Firmen Probleme, die sich im Bereich erneuerbare Energien engagieren.

Darunter ist auch das einstige rheinland-pfälzische Vorzeigeunternehmen Juwi in Rheinhessen. Die Branche hatte sich einen neuen Schub durch die schwarz-rote Bundesregierung erhofft. Doch Wirtschaftminister Gabriel bremste stattdessen die Subventionen für die Energiewende. Stehen wir vor dem Ende der Wende?

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Windenergie Statistik

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Kosten und Effizienz der Windenergie

Windkraft: Der große Schwindel

Es wird Zeit, dass die französische Bevölkerung, die Politiker und die Umweltschützer, sofern sie ein Mindestmaß an Ehrlichkeit besitzen, dieser Verschwendung, welche sehr bald irreparable Folgen haben wird, ein Ende setzen.
Deutsche Untertitel von Friends against wind.

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Der grosse Klimaschwindel

-

4 Der Flächenbedarf

Die Flächenbilanz!

Landraub durch Erneuerbare Energien

-

5 Der Kampf um die Windräder

Der Kampf um die Windräder

Diese ARD-Reportage Exclusiv widmet sich Hintergründen und Auswirkungen des Erfolgs der Windkraftlobby.

Quelle und Kommentare:

Kampf um Windräder in Frankreich

Neualbenreuth und der Kampf um die Windräder

Das schmutzige Geheimnis sauberer Windräder

Die Produktion vieler getriebeloser Windräder verursacht katastrophale Umweltzerstörungen in China.

Denn für diese Windräder setzen die Hersteller ein wertvolles Metall ein: Neodym, eine sogenannte "seltene Erde".

Neodym-Windräder verzichten meist auf ein Getriebe.

Dafür brauchen sie effizientere Generatoren, die sich besonders gut aus diesem Rohstoff herstellen lassen.

Neodym wird nahezu ausschließlich in chinesischen Minen abgebaut.

Bei der Trennung des Neodyms vom geförderten Gestein entstehen giftige Abfallprodukte, außerdem wird radioaktives Uran und Thorium beim Abbauprozess freigesetzt.

Diese Stoffe gelangen zumindest teilweise ins Grundwasser, kontaminieren so Fauna und Flora erheblich und werden für den Menschen als gesundheitsschädlich eingestuft.

Energiewende Wie Ökostrom die Natur zerstört

Die Energiewende soll kommen, doch der konkrete Plan für die Umsetzung fehlt leider.

Panorama berichtet über eine Politik, die den Blick für das große Ganze verloren hat.

Überall, nur nicht hier: Die Probleme der Energiewende

SPD-Chef Gabriel ist in der neuen Bundesregierung Wirtschafts- und Energieminister und damit auch für die Energiewende verantwortlich - eine Aufgabe, an der schon andere gescheitert sind.

Das wichtigste Projekt ist der Bau von Stromtrassen.

Mindestens 3000 Kilometer Leitungen müssen entstehen, damit die saubere Windenergie auch da ankommt, wo sie hin soll.

Gerade einmal 200 Kilometer sind schon fertig.

Gegen den Rest wird gekämpft.

Experiment Energiewende,- Deutschlands einsame Revolution

Energiewende: Teuer, ungerecht und planlos

Neben der Euro-Rettung gibt es für die Regierung noch eine andere Kleinigkeit zu tun: die Energiewende.

Ein Projekt, für das die Kanzlerin ihre besten Männer ins Rennen geschickt hat.

Erst Norbert Röttgen, der mit der Spritzigkeit eines Siedewasserreaktors vorging, und nun Peter Altmaier, der als schneller Brüter für den Durchbruch sorgen soll.

Damit wären wir auch schon beim Kern des Problems:

Die Idee, endlich ohne Atomkraft auszukommen, ist spitze.

Mangelhaft ist die Umsetzung.

-

6 Das Märchen von der Elektro-Mobilität

Das Märchen von der Elektro-Mobilität

Dieter Zetsche, Vorstandsvorsitzender der Daimler AG:

"Die Aufgabe der Automobilindustrie war, Weltmarktführer auf der Angebotsseite zu werden, das haben wir erreicht."

Doch wie weit sind wir bei den Elektroautos wirklich?

Tatsächlich rollen auf deutschen Straßen derzeit nur 32.000 Elektroautos - dabei sollten es bald eine Million sein.

Ferdinand Dudenhöffer meint dazu: "Diese eine Million Elektroautos bis zum Jahr 2020, die die Kanzlerin in die Welt gesetzt hat, ist mittlerweile eine Märchengeschichte. Unmöglich zu erreichen."

-

7 Dekarbonisierung

-

Allgemein

-

Wikipedia, Suchen, etc.
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel

-

Forderungen

-

Greenpeace und IWES Fraunhofer fordern die vollständige Dekarbonisierung

-

Nun wird es ernst: Kanzlerinnenberater Schellnhuber fordert bedingungslose Zerstörung der fossilen Brennstoffindustrie
en The world's biggest gamble

-

Bundesverband der Industrie (BDI) ist komplett zu den Klimaalarmisten übergelaufen: Nach der Devise - If you cant beat them join them

-

Ratschläge an Leuthard von Aktivisten und Versicherungen

-

Auditierte Energie

-

Neue Energien

-

Die NIE-Energien (Neue Instabile Energien)

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel NIE (Solar+Wind) versus Konventionell
NIE=Neue Instabile Energien
      580 x 386 Pixel

EIKE 2013-12-27
de Überraschende Erkenntnis in der Energiewende:

"Flaute und Wolken stoppen Ökostrom-Produktion"

Jeder weiß es: In den Wintermonaten sind die Tage kürzer, die Sonne steht nur tief am Horizont, wenn die Wolken ihre Strahlen überhaupt durchlassen und Nebel und Starkwind, ebenso wie tagelange Flauten, sind eindeutige meteorologische Kennzeichen der "dunklen Jahreszeit".

Diese bekannten Eigenschaften des mitteleuropäischen Winters lösen bei den Befürwortern der NIE (Neue Instabile Energien) immer aufs Neue Überraschung aus.

Dies wird auch bei einer Verdoppelung der Solar- und Windanlagen so bleiben.
Nullstellen bleiben Nullstellen

 

-

Die neuen Energien im Jahr 2015 und im Jahr 2050 für Dummies

-

Energiewende Link (Icon>) 
      42 x 42 Pixel Energiewende

-

Plan- und orientierungslos im Nebel

-

Kosten Link (Icon>) 
      42 x 42 Pixel Energiekosten/Energy costs/Coût des énergies

-

Kosten der Energiewende

Kosten der deutschen Energiewende

Stromnetz-Stabilisierung: Blackout-Abwehr

-

Was kostet die Dekarbonisierung der Welt? (EEG in Deutschland)

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
weber_eeg_umlage.png
      596 x 332 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
weber_eeg_verguetung.jpg
      597 x 331 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
weber_strom_staat.jpg
      603 x 330 Pixel

-

Preise Link (Icon>) 
      42 x 42 Pixel Energiepreise/Energy prices/Prix des énergies

-

"Die große Stromlüge": Warum Strom zum Luxus wird

-

Energie-Autarkie Link (Icon>) 
      42 x 42 Pixel Autarke Energieversorgung

-

Beispiel: Die Nassauer von Feldheim

-

Elektromobil Link (Icon>) 
      42 x 42 Pixel Elektro-Mobilität/Electro-Mobility/Mobilité électrique

-

E-Auto Blamage - Letzte Rettung: subventionieren auf Teufel komm raus
Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel

-

Reichweite von Elektroautos im Sommer und Winter

-

Der CO2-Ausstoss von Otto- und Dieselmotoren

-

Einsatz der "Öko-Garotte" gegen das Auto
Dieselverbote? Der Vernichtungsfeldzug gegen eine deutsche Top-Industrie

-

Dieselgate - was sagen uns die Zahlen?

-

Tempo 30 km/h

-

Heizung Link (Icon>) 
      42 x 42 Pixel Elektroheizung/Electric Heating/Chauffage électrique

-

ETH-Professoren wollen Ölheizungen verbieten

-

de COP21 in Paris drängte darauf, dass sämtliche Wohnungen nicht mehr mit Gas, sondern mit Strom geheizt werden
en COP21 Paris climate conference urged that all home heating should move away from gas to be all electric

-

8 Deindustrialisierung & Arbeitsplatzvernichtung

-

a Weltweit
en Worldwide
fr Mondialement

-

b Europa
en Europe
fr Europee

-

2015

-

Stahl vor dem großen Exodus

-

2014

-

Europas grüner Selbstmord - INEOS-Boss: EU-Industrie könnte in einem Jahrzehnt ausgelöscht sein
en Europe's Green Suicide: Chemicals Industry Could Be Wiped Out In A Decade

Quellee/Source:

-

Alarmruf von über 100 Industrie-Chefs- Über 4 Mio Arbeitsplätze durch EU Klima- und Energiepolitik bereits verloren

-

2012

-

Roger Helmer: De-industrialising Europe through global warming alarmism

-

2010

-

Die Schiefer-Phobie bringt die europäische Industrie in Schwierigkeiten

-

c Deutschland
en Germany
fr Allemagne

-

2016

-

Das EEG und seine Bürokratie führen zur De-Industrialisierung

Das EEG und seine Bürokratie führen zur De-Industrialisierung

Die Stahlindustrie in Deutschland führt einen "Überlebenskampf" (Wolfgang Eder, Weltstahl-Präsident, Quelle: WAZ 3.11.2015).

Durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz und seine Bürokratie werden die Kosten ins Unermessliche gesteigert.

Die Strompreise in Deutschland haben einen Mehrpreis von 149 % im Gegensatz zu den USA (Quelle: IEA, 2003).

Die Hälfte der Rohstahlproduktion der Welt wird mittlerweile von China hergestellt (etwa 800 Millionen Tonnen), die, dank staatlicher Subventionen und geringerer Produktionskosten, mit Dumpingpreisen auf dem Weltmarkt handeln können.

In Deutschland werden diesem Industriesektor, mit einer Vielzahl von Gesetzen und Vorschriften, bürokratische Hindernisse in den Weg gelegt (Abschaltverordnung, Netzentgeldregulierung, Klimaabgabe, EEG-Belastung der Eigenstromerzeugung, Ausgestaltung des EU-Emissionsrechtehandels u.a.)

Die Stahlindustrie gehört zu den energieintensiven Industrien, wo die Energiekosten existenziell für die Wettbewerbsposition sind.

Nur mit wettbewerbsfähigen Energiekosten kann die Stahlindustrie überleben, ansonsten muss sie sich neue Standorte unter besseren Bedingungen suchen.

Genau das geschieht zurzeit: die deutschen Direktinvestitionen im Ausland sind von 700 Milliarden Euro im Jahre 2001 auf 1200 Milliarden Euro im Jahre 2012 gestiegen.

Für Deutschland und Europa hat dies letztendlich auch Exportrückgänge und Arbeitsplatzverlust zur Folge.

Die Politik muss sich entscheiden, ob sie den Industriestandort Deutschland erhalten oder zerstören möchte.

-

2013

-

Wie EEG und Energiewende Arbeitsplätze vernichten - Aber dieser Zusammenhang wird unterdrückt, weil es (klima)politisch nicht opportun ist

-

2012

-

Industrie hält Energiewende für ruinös

-

Deutschlands Energiewende - ein hochriskantes Abenteuer!

-

Energiewende wirkt: Bayer überlegt Standortverlagerungen-BASF unterliegt Konkurrenz wg. Energiekosten...

-

2011

-

E.On fährt Gas- und Kohlekraftwerke hoch

-

d USA

-

9 Wachstum, Verschuldung, Enteignung

Energiepolitik

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Einspeisevergütung: Unsinn, Deutschalnd, Schweiz, Spanien.

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Energiepreise, Deutschland, Frankreich, England

Geldpolitik

Über Wachstum und Verschuldung

Die Enteignung der Bürger

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel ESM - Europäischer Stabilitätsmechanismus

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Deutsche Geldpolitik

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Griechische Geldpolitik

-

10 Ethik, Moral, Symposien

The Morality of Climate Change

Enoch zu Guttenberg beim Symposium der Vernunft

Professor Dr. Hans-Werner Sinn am Symposium für Vernunft

-

11 Energie-Pleiten

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Energie-Pleiten Deutschland

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Energie-Pleiten Schweiz

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Energie-Pleiten in den USA

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Energie-Pleiten in China

-

12 Beispiele von autarken Energieanlagen

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Autarke Energieversorgung