Internet-Vademecum
Home
Site/Index
 
Web Internet-Vademecum
Google English français
⬆Topics

Topics - Vademecum - Topics

Glaube und Hysterie
Religion and Hysteria
Réligion et hystérie

       

Wahn
Delusion
Délire

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Klimawahn Deutschland
      300 x 145 Pixel

 

Video (Icon)
      50 x 50 Pixel Deutschland im Klimawahn

Video (Icon)
      50 x 50 Pixel Klimaschwindel ohne Ende
Video (Icon)
      50 x 50 Pixel Der Klima-Schwindel - Die CO2-Lüge (Doku)

Video (Icon)
      50 x 50 Pixel LÜCKENLOS entlarvt - Klimawandel - Klimaschwindel - Lehrfilm über die Treibhauseffekt- und CO2-Lüge

Ivar Giaever, Nobelpreisträger für Physik

2015-07-08 en Video (Icon)
      50 x 50 Pixel Ivar Giaever: Global Warming Revisited

Seeing as this is such a hot topic on Facebook and across the internet, due to the speaker calling out Obama as being "dead wrong". This speech was given by Ivar Griaever, who shares a Nobel Prize in Physics, on July 1, 2015.

Hopefully this opens the door to a discussion on the topic here at YouTube.

Quellen:
EIKE 2015-07-15 de Nobelpreisträger Ivar Giaever: "Haltung Obamas zur globalen Erwärmung ist lächerlich und völlig falsch!"

Abstract: en Lindau Nobel Laureate Meetings

Climate Depot
2015-07-06 en Nobel Prize-Winning Scientist Who Endorsed Obama Now Says Prez. is 'Ridiculous' & 'Dead Wrong' on 'Global Warming'

Nobel Prize Winning Physicist Dr. Ivar Giaever: 'Global warming is a non-problem'

'I say this to Obama: Excuse me, Mr. President, but you're wrong. Dead wrong.'

'Global warming really has become a new religion.'

"I am worried very much about the [UN] conference in Paris in November... I think that the people who are alarmist are in a very strong position.'

'We have to stop wasting huge, I mean huge amounts of money on global warming.'

2017-01-06 de Video (Icon)
      50 x 50 Pixel Vortrag des Physikers und Nobelpreisträgers Prof. Dr. Ivar Giaever zum Klimawandel, bei der Tagung der Nobelpreisträger in Lindau am Bodensee, im Sommer 2015

mit deutscher Übersetzung

Der Nobelpreisträger für Physik Ivar Giaever erklärt Studenten in Lindau seine Sicht der Klimasituation. Nach seinen Worten ist die ganze, der Hypothese zugrunde liegende physikalische Basis untauglich...

..Zudem erlauben die vorhandenen Daten keinerlei Bestimmung der Ursachen auf Grund ihrer unvermeidlichen Unsicherheiten.

Die Versuche eine globale Mitteltemperatur und deren Verlauf auf wenige Zehntel Grad bestimmen zu wollen bezeichnet Giaever als lächerlich.

Ihre Ergebnisse folgerichtig als absurd.

Quelle: EIKE 2017-01-20 de Nobelpreisträger entlarvt Klimaschwindel

de Was ist "Klimaschutz"?

en Pope Francis Encyclical Incites The Violation Of 4 Of God's 10 Commandments

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Cardinal Peter Turkson with PIK director John Schellnhuber
tukson.jpg
      200 x 122 Pixel

The document now issued by the leader of more than one billion Catholics around the world is expected to be an important signal on the road to a global agreement on emissions reductions

and eventually a full decarbonization of the world economy

which will be negotiated by governments at the world climate summit in Paris later this year.

de Delegation des Klimaverständnisses: Eine schlechte Idee
en Why delegating comprehension of climate science is a bad idea

Ehemaliger Schweizer SP-Bundesrat Moritz Leuenberger

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Wer einmal lügt... / Who is lying once / Qui ment une fois...
Wer einmal lügt
      300 x 204 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Mit der Lüge kommst du durch die ganze Welt, aber nicht mehr zurück.
luege_welt.jpg
      300 x 392 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Wer von der Lüge lebt, muß die Wahrheit fürchten!
luege_lebt.jpg
      300 x 422 Pixel

de Aus der Panik-Küche en From the panic laboratory fr De la marmite des alarmistes

de «Jetzt glaube ich, die Lüge ist legitim, wenn sie etwas Gutes bewirkt.»
en Former Swiss Minister Leuenberger lied so that the Swiss would vote in favor of it
'Now I believe the lie is legitimate if it is for the good'

de Wann werden Klimaforscher zugeben, dass sie sich geirrt haben?
en When Will Climate Scientists Say They Were Wrong?

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel IPCC vs. Reality
modell_durchschnitt.jpg
      450 x 306 Pixel

de "Wir werden alle tot sein, bevor die Royal Society zugibt, unrecht zu haben"

de Wie lange dauert es noch bis zur Klimakatastrophe

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel "Es bleiben vielleicht nur noch acht Jahre bis zur Klimakatastrophe"

de Warum es so schwer ist, Warmisten zu überzeugen
en Why It's So Hard to Convince Warmists

de Irgendwo weht immer Wind, oder?

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Windenergie (Stichwortverzeichnis)

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Photovoltaik (Stichwortverzeichnis)

PIK Vizechef Edenhofer: Die Besitzer von Kohle, Öl und Gasvorkommen müssen enteignet werden.

How reliable are the climate models?

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel IPCC Climate Models
modell_verlass.jpg
      450 x 306 Pixel

Factor Understood?   Contribution to models’ predicted future warming
ENSO No 0%
Ocean Oscillations No 0%
Ocean Currents No 0%
Volcanoes No 0%
Wind No 0%
Water Cycle Partly (built into Water Vapour, below)
The Sun No 0%
Galactic Cosmic Rays (and aerosols) No 0%
Milankovich cycles No 0%
Carbon Dioxide Yes 37%
Water Vapour Partly 22% but suspect
Clouds No 41%, all highly suspect
Other 0%
Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel PIK Vizechef Edenhofer
(Vorsitzender der Arbeitsgruppe III des Weltklimarats IPCC):
Die Besitzer von Kohle, Öl und Gasvorkommen müssen enteignet werden.
IPCC Realität
      531 x 400 Pixel

Vincent Courtillot

Der Glaube an eine Klimakatastrophe

de Klima des Hasses
en Climate of Hate

Quelle / Source:

de Das Ende ist nahe !
fr La fin est proche !

Die Hölle und der Klimawandel

Google (Logo)
      150 x 50 Pixel Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel

Quelle: Religionen brauchen die Hölle

 

-

No Global Warming for ....

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
temp_monckton.jpg
      600 x 322 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Say Hello to La Niña Conditions
nino_2016.png
      641 x 816 Pixel

Was ist da los? Der Hochsommermonat August wird in Deutschland nicht mehr wärmer

Man kann den Temperaturgang seit 1931 in vier Abschnitte einteilen:

  1. Während der Nazizeit angenehm warm.

  2. Nach dem Kriege sanken die Durchschnittstemperaturen und die kühlen Augustmonate hielten an bis 1975.

  3. Ab 1975 erfolgte dann ein rasanter Anstieg auf ein neues Temperaturhoch.

  4. Seit der Jahrtausendwende haben wir dieses Temperaturhoch überschritten, die Temperaturen des Monates August sinken wieder.

    Insgesamt liegt das Temperaturniveau aber jetzt höher als zu Beginn der Betrachtung seit 1931.

    Der nun seit fast 20 Jahren zu beobachtende Temperaturstillstand ist nicht mehr zu sehen!

Um die Entwicklung dramatischer aussehen zulassen als sie ist, greifen einige Berichterstatter zu einem Trick:

Sie lassen die Temperaturbetrachtung inmitten des Kältetales beginnen.

Meist beginnt ihre Betrachtungskurve 1961 (Abbildung 2).

Tatsächlich sind aus dem Kältetal der 60er Jahre heraus bis heute die Augusttemperaturen deutlich angestiegen.

Der Hochsommermonat August wurde in den letzten 55 Jahren deutlich wärmer.

Die Durchschnittstemperaturen lagen damals laut Trendlinie bei 16 Grad, während wir in der Gegenwart um 2 Grad höher liegen.

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel 1 Keine Dramatik
Temperaturentwicklung in Deutschland für den Monat August seit 1931
temp_august_1.png
      1024 x 662 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel 2 Verlauf ab Kältetal 1961
Temperaturentwicklung in Deutschland für den Monat August seit 1961
temp_august_2.png
      1024 x 662 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel 3 Stagnation seit 29 Jahren
Temperaturentwicklung in Deutschland für den Monat August seit 1988
temp_august_3.png
      1024 x 662 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel 4 Abkühlung in den letzen 20 Jahren
Temperaturentwicklung in Deutschland für den Monat August seit 1997
When did you last see your data?
      1024 x 662 Pixel

Mogeln, tricksen, täuschen
Bei Harald Lesch sind Hopfen (und Malz) verloren

Final 2015 Statistics (Now Includes December Data)

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
temp_2015final.png
      640 x 480 Pixel

de Erwärmungspause seit 1998 en Hiatus in Global Warming since 1998

en Global Surface (Land+Ocean) and Lower Troposphere Temperature Anomaly Update
de Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) die Bevölkerung in die Irre führt
en Despite attempts to erase it globally, "the pause" still exists in pristine US surface temperature data
de NOAA in Not: Erwärmungspause der letzten 15 Jahre lässt sich nicht so einfach wegtricksen
de Max Planck Gesellschaft: "Die Temperaturen stagnieren ungefähr seit 1998, wenn auch auf hohem Niveau"

Immer noch keine Erwärmung !
en Still no Warming !
fr Toujours pas de réchauffement !

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel de Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Deutschland 17 Jahre
temp_17-de.jpg
      532 x 363 Pixel

 

en Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel U.S. Temperatures Since 1900
Of Five Cool/Warm Periods, Climate Models Can Only Match One
en Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel U.S. Presidents & Temperatures
de Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Basel Berlin Wien
en Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Vienna Temp, Last 15 Years
de Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Graz-Universität letzte 16 Jahre
fr Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel France

Klimaentwicklung in Deutschland
Video (Icon)
      50 x 50 Pixel Seit 14 Jahren wird es in Deutschland KÄLTER
Der DWD ist unter die Hellseher gegangen!
DWD argumentiert gegen seine Messungen
Eisheilige seit 75 Jahren kälter

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel de Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel en Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
17 years no global warming
      602 x 329 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Februar Deutschland 28 Jahre
temp_februar_de.png
      962 x 593 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Temperaturen letzte 25 Jahre
temp_uah.png
      748 x 432 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Winter Deutschland 28 Jahre
temp_winter_de.png
      540 x 348 Pixel

Speicherung der elektrischen Energie
altmeier_brief.png
      600 x 442 Pixel

Auch wenn in Deutschland irgendwann die vierfache Zahl an Windanlagen installiert sein sollte, ist das Bild der Leistungsganglinie nicht wesentlich anders, nur ist dann der Ordinaten­maßstab statt 25 GW auf 100 GW zu setzen.

Die Nullstellen bleiben Nullstellen, denn eine beliebig große Zahl mal Null bleibt Null, eigentlich sollten das alle Politiker wissen. (Quelle)

EIKE: Die Blackout-Koalition! Sicherheit der Stromversorgung bleibt auf der Strecke

EIKE: Windstrom ist zur Gefahr geworden-Immer näher an den Blackout heran
Ihren blamabelsten Tag hatten Sonne und Wind am 11. Dezember, als sie gemeinsam über einen Grossteil des Tages weniger als 2000 MW und über einen Teil des Nachmittags sogar weniger als 900 MW lieferten.
Das ist gerade mal die Leistung eines einzigen größeren Kohlekraftwerks.
In Prozentzahlen ausgedrückt waren dies gerade einmal 1,4 % der Netzlast.
Man muss schon eine sehr lockere Beziehung zur Realität haben um zu behaupten, mit derartigen "Energiequellen" könne man Deutschland zu 100 % versorgen, wie es immer mal wieder in der Presse zu lesen ist.

Stromausfall in Europa im November 2006
Am 4. November 2006 kam es gegen 22:10 Uhr zu einem größeren Stromausfall in Europa. Teile von Deutschland, Frankreich, Belgien, Italien, Österreich, Spanien waren teilweise bis zu 120 Minuten ohne Strom, und sogar in Marokko waren die Auswirkungen spürbar (mit rund 10 Mio. betroffenen Haushalten).

2013-01-08

fr Contrepoints Climat: 10 informations dont vous n'avez sans doute pas entendu parler
Voici rétrospectivement 10 informations de l'année 2013 qui n'ont pas fait la une des grands médias.

2013-11-25

Grand minimum of the Total Solar Irradiance leads to the Little Ice Age

SPPI Science & Public Policy Institute
Habibullo Abdussamatov

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Variations of both the TSI and solar activity in 1978-2013 and prognoses of these variations to cycles 24-27 until 2045. The arrow indicates the beginning of the new Little Ice Age epoch after the maximum of cycle 24.
iceage_variation
      640 x 519 Pixel
Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel The prognosis of natural climate changes for the next hundred years
iceage_temp
      689 x 480 Pixel

Significant climate variations during the past 7.5 millennia indicate that bicentennial quasi-periodic TSI variations define a corresponding cyclic mechanism of climatic changes from global warmings to Little Ice Ages and set the timescales of practically all physical processes taking place in the Sun-Earth system.

The start of Grand Maunder-type Minimum of the TSI of the quasibicentennial cycle is anticipated in solar cycle 27±1 about the year 2043±11 and the beginning of the phase of deep cooling of the 19th Little Ice Age in the past 7,500 years in the year 2060±11

Now we witness the transitional period from warming to deep cooling characterized by unstable climate changes when the global temperature will oscillate (approximately until 2014) around the maximum achieved in 1998-2005. These prognoses are confirmed by the Sun itself and the course of global temperature changes and the level of the World Ocean for the past 16 years.

2013-09-27 de Audio (Lautsprecher Icon) 
      50 x 50 Pixel MDR-Hörfunk Fritz Vahrenholt über den neuen Klima-Bericht

IPCC erkennt erstmals die Mittelalterliche Wärmeperiode an.
Die natürlichen Ursachen wurden bisher immer kleingeredet.

IPCC anerkennt, dass es in den letzten 15 Jahren nicht wärmer geworden ist
und sagt, dass die Klimamodelle offenbar nicht korrekt sind.

IPCC kann die natürlichen Faktoren nicht erklären.
Viele Kritiker können dies erklären, weil die Sonne seit dem Jahr 2000 einerseits schwächer geworden ist und weil ozeanische grossräumige Strömungen in die Kaltphase gegangen sind.

Sie werden es erleben, wir werden in den nächsten 10- bis 15 Jahren eine weitere leichte Abkühlung, jedenfalls keine Erwärmung erkennen.

Müssen wir bis 2020 tatsächlich 52'000 MW Solarplatten in Deutschland, in einem Land das eine Sonneneinstrahlung wie Alaska hat aufbauen und uns am Ende unsere Stromrechnungen explodieren lassen?

en Vahrenholt Sees Movement Towards More Realism, Openness In IPCC Report "PCC Models Are Wrong"

First of all the IPCC recognizes that the Medieval Warm Period was just as warm as it is today.
That had always been disputed. That means that without CO2 we had situations in the past, in history, that were similarly warm. There has to be a reason for that. There are natural factors for warming, which the IPCC had always played down.

Secondly, the IPCC for the first time has taken into account that it hasn't gotten warmer in 15 years.
It recognizes that, and acknowledges that the climate models are not correct. That is a very important success by the critics...

But the real question is: what's behind the other 50%? The other 50% is nature itself. It's the sun. It's the large-scale ocean currents.
We have to admit that there has not been any warming in 15 years. There's no explanation for this. The IPCC can't explain it. I can explain it. Many critics can explain it: it's because on one hand the sun has weakened since 2000; because the major ocean cycles have tipped to their cold phases.

We are going to experience it. In The next 10-15 years we are going to see a further modest cooling; we aren't going to see any warming and...

It isn't necessary to rush madly into it and economically shoot ourselves in the foot. Nature gives us the time to work on a sensible CO2 policy.

"Every additional year of no warming shows that the models are wrong.
The models that cannot reproduce the last 15 years of no warming, how are they supposed to correctly give us the temperature for the next 100 years?"

2013-09-27
2013-03-16

en Mail Online The Great Green Con no. 1: The hard proof that finally shows global warming forecasts that are costing you billions were WRONG all along

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel No, the world ISN'T getting warmer (as you may have noticed).

95_prozent
      634 x 427 Pixel

Now we reveal the official data that's making scientists suddenly change their minds about climate doom.

So will eco-funded MPs stop waging a green crusade with your money?

Well... what do YOU think?

The Mail on Sunday today presents irrefutable evidence that official predictions of global climate warming have been catastrophically flawed.

The graph on this page blows apart the 'scientific basis' for Britain reshaping its entire economy and spending billions in taxes and subsidies in order to cut emissions of greenhouse gases.

These moves have already added £100 a year to household energy bills.

Global: Land-Oberflächentemp., Arktis Temperaturen(*), Baumringdaten, Ozean-Oberflächen, Wärmeinhalt, Arktis Eis, Grönland, Antarktis, Meeresspiegel, Tornados, Hurrikane, Tropische Stürme, Biosphäre, Eisbären, Kulturen, Auswirkungen auf Afrika.

Solarer Einfluss, Sonnenaktivität, Sonnenzyklen, Ozeanische Oszillationen.

Remarkable correlation of Arctic sea ice to solar cycle length (**)

Wettermeldungen: 2012, Nachtrag / 2013, Video (Icon)
      50 x 50 Pixel Die Frage des Jahres stellt Rudi Carrell

Klima-Geschichte / Climate History / L'histoire du climat: Teil I, Teil II


(*) Da die Temperaturen in der Arktis anbnehmen, sollten nach der Logik der CO2-Alarmisten nun die Winter 2013/2014 wärmer werden. PIK/NZZ: Kalte Winter im warmen Klima ( Eiswinter). Schon im Jahr 2000 wurde nach der Treibhaus-Theorie prophezeit: "Winter mit starkem Frost und viel Schnee wie noch vor zwanzig Jahren wird es in unseren Breiten nicht mehr geben." (Spiegel: Winter ade - Nie wieder Schnee?)

(**) Und damit die Kälte-Voraussagen, die sich an die abnehmende Sonnenaktivität halten.


Nahrung zum Heizen: Video (Icon)
      50 x 50 Pixel Climate Crimes / Die Biosprit-Lüge,
Einspeisevergütung, Energie-Utopien, CO2-Handel, CO2-Steuer, CCS-Technologie, Geoengineering, Gebäude-Isolation, Glühbirnen, Ozonloch, Ozonbelastung, Waldsterben, Kontinentaldrift.


Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Video (Icon)
      50 x 50 Pixel Quecksilber: Giftiges Licht Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Cadmium: Das "gute" Gift und die Grünen

Aktuell:

en Over A Quarter Of The World's Population (1.8 Billion People) Have Never Seen Global Warming In Their Lives Almost half of all Africans have never seen it.

de Energiewende wirkt: Siemenschef Peter Löscher - Erfinder des "Green Siemens" muss gehen en Green Energy Disaster Sinks Siemens CEO

Was Politikern und Managern zugemutet werden: 9/11, Chemtrails & HAARP

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel CRU Abandons Yamal Superstick
Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Eingabe von den Niederlanden zur Zukunft des IPCC / Dutch advice to IPCC

Umweltbundesamt (UBA), Grüne Energiewende.

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Warum ist es so saukalt, Herr Professor?

Klimawandel lässt Kartoffeln, Zuckerrüben und Soja üppig sprießen

Obama: Washington thinks it can declare a science as settled.
The President of the United States stepped up to the podium and announced to the land that he was hereby officially declaring climate science settled and the debate as ended.
The remarks will go down in history as being among the most naïve ever expressed by the office of the President.
Barack Obama scheitert im Fakten-Check: Global cooling since 1998

Biosphäre: Deserts 'greening' from rising CO2
Biodiversität: How to green the world's deserts

Kernenergie: 'Das Zeitalter der Kerntechnik beginnt gerade erst', Dual Fluid Reaktor
Transmutation: Brauchen wir bald keine Endlager mehr?

EU: ESM / Deutschland: Übertragung der Bankenaufsicht an die EZB

Elektro-Mobil: Deutschland, Israel / Migration: Schweden

Berufswelt und Schule: Schweiz, Frankreich, PISA 2009 Mathematik.
Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung (John F. Kennedy)

Realität / Reality

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel de Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel en Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Daten
ipcc_prognose.jpg
      1'133 x 805 Pixel

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Globale Temperatur seit 16 Jahren nicht mehr angestiegen
en Global warming stopped 16 years ago

de Abschied: Klima-Katastrophe und CO2-Wahn im freien Fall - weltweit!
de Klimawandel-Schwindel in der Kritik
de Die CO2 Lüge: Panik für Profit

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Professor Fritz Vahrenholt

de Adobe PDF Dokument (Icon) 
      32 x 32 Pixel Sonne und Treibhausgase - Ursachen des Klimawandels
( Quelle 1, Quelle 2)

en Adobe PDF Dokument (Icon) 
      32 x 32 Pixel Global Warming: Second Thoughts of an Environmentalist

A) Total Solar Irradiance (TSI)
B) Temperature Development

TSI and Temp 2000 years
      806 x 514 Pixel

Two things are noteworthy:

  1. Every time when solar activity was low, there were periods of cold weather.

    Whenever the sun was strong (like in the current warm period, the Roman Warm Period and the Medieval Warm Period), there were warm periods.

  2. Secondly, there is obviously a 1,000-year cycle with alternating hot and cold periods.

Zusammenfassung / Summary

de Video (Icon)
      50 x 50 Pixel Wie die Öko-Mafia uns abzockt

de Aus der Panik-Küche en From the panic laboratory fr De la marmite des alarmistes

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel USA...
strom_eu.gif
      160 x 267 Pixel
Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Deutschland
strom_de.jpg
      620 x 413 Pixel
Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Solar-Pleiten
sonne_rechnung.jpg
      610 x 366 Pixel
Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Photovoltaik
Photovoltaikanlage Schramberg 
      512 x 199 Pixel

de Deutschland: Energiewende könnte bis zu einer Billion Euro kosten
de Regierung treibt die Stromkosten auf Rekordwert
de Frankreich: Wie Frankreich den Jackpot gewann
de Europäische Union: Energie-Bosse warnen vor dem Strom-Kollaps
de Energiewende: "Okay, dann eben Planwirtschaft!"
de Schweiz: Die Bürger werden mit 11 Milliarden Franken belastet
Die beste Methode, an das Geld des Volkes heranzukommen, ist die Täuschung.
300 Mio. pro Jahr für Öko-Gewinnler.
Daran darf sich jeder Schweizer 4P-Haushalt mit über 5000,- CHF beteiligen.
de Aufstand gegen 1,5-Rappen-Sonnenbonus

de Das schmutzige Geheimnis der britischen Energie-Verrücktheit: Schmutzige Diesel-Generatoren...
en The dirty secret of Britain's power madness: Polluting diesel generators built in secret by foreign companies to kick in when there's no wind for turbines - and other insane but true eco-scandals

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Gaskraftwerke

Gas und Dampfturbinen: Die Netzentgelte machen mit sieben Cents pro Kilowattstunde etwa ein Viertel des Gesamtstrompreises aus.

Was man schnell anfahren kann, sind reine Gasturbinen, die haben allerdings einen Wirkungsgrad von nur ca. 20%.

Schlussfolgerung für Deutschland (aus einem Kommentar):
Um die Schwankungen des EEG-Stroms auszugleichen werden zusätzlich Kohlekraftwerke laufen und wenn die EEG-Kraftwerke wirklich Strom einspeisen, dann wird dieser an die Nachbarländer verschenkt wie bisher schon.

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Solarthermie: Wo man mit Sonnenenergie noch Geld verdienen kann
Zur Solarenergie gehört nicht nur die Erzeugung von Strom, sondern auch die Erhitzung von Wasser mit Hilfe der Sonne. Statt von Photovoltaik spricht man dabei von Solarthermie.

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Klimatisch / Schildbürgerstreiche
Schildbürger nicht ärgern: Für Licht und Strom gibt es keine Eimer!
Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Falschinformationen / Desinformationen

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Sauvons la planète
      295 x 324 Pixel

de IPCC-Berichts-Chef Thomas Stocker zeigt im Weltwoche-Interview unerklärliche Gedächtnislücken: Die Gesprächsanalyse
Stocker legt mit den Milankovic-Zyklen falsche Fährten!

de Weitere Interviews mit Prof. Stocker

en Video (Icon)
      50 x 50 Pixel 'Man-made global-warming hypothesis' is dead - Godfrey Bloom MEP
de EU Klimapolitik steht kurz vor dem Kollaps!
en Watching the death of the EU Carbon Market

en Video (Icon)
      50 x 50 Pixel Christopher Monckton of Brenchley in Doha, Qatar en Video (Icon)
      50 x 50 Pixel CO2 masks in Doha
en Video (Icon)
      50 x 50 Pixel UN climate delegates unaware global warming stopped 16 years ago


Theodor Landscheidt
(1927-2004)

NZZ 2004
Video (Icon)
      50 x 50 Pixel Videos

de Sonnenaktivität als dominanter Faktor der Klimadynamik (1998)
en Solar activity: A dominant factor in climate dynamics
en New Little Ice Age Instead of Global Warming?
en Cycles of solar flares and weather (1984)

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Schlussfolgerungen zum Klimawandel