Internet-Vademecum
Home
Site/Index
 
Web Internet-Vademecum
Google English français
⬆1. 1. 5 Völkerwanderung

-

1.1.5 Völkerwanderung
en Invasion
fr Invasion

 ⇨  Politik: Global Sachgebiete
  ⬆ News / Topics / Updates   ⬇ Länder

Mit folgenden Links wird von anderen Webseiten auf diese Seite verwiesen:

 

de Allgemein en General fr Générale

 


de Verzeichnis en Contents fr Sommaire

 


de Text en Text fr Texte

-

2019

-

ALEXANDER GAULAND: AFRIKA WÄCHST IN 12 TAGEN UM 1 MILLION!

Rede des AfD-Bundessprechers Alexander Gauland auf der Wahlkampfveranstaltung in Brandenburg an der Havel vom 18. August 2019.

-

Keine Wirkung für Afrika, massive Konsequenzen für Europa

Die Grösse von Afrika

▶Die Grösse von Afrika

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Die Grösse von Afrika / Africa in Perspective
africasize.jpg
      393 x 512 Pixel

Quelle/Source:

-

Die SVP fordert Anhörungen von Experten zu den Auswirkungen der Personenfreizügigkeit

-

2018

-

"Europa für alle? Aspekte der neuen Völkerwanderung"
Werner J. Patzelt / Institut für Gesellschaftswissenschaften Walberberg

-

2016

-

"Prof Dr Hans Werner Sinn: Die neue Völkerwanderung

Die neue Völkerwanderung

Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, Präsident des ifo Instituts, 1. März 2016, ifo Institut

Aus ökonomischer Sicht gibt es für die freie Bewegung von Arbeitskräften nicht nur innerhalb eines Landes, sondern auch über die Grenzen hinweg gute Gründe.

Migration ist für die beteiligten Volkswirtschaften positiv, wenn sie durch Lohn- und Produktivitätsunterschiede ausgelöst wird, doch wird sie verzerrt, wenn sie außerdem durch Nettotransfers des Staates angeregt wird, wie in Form sozialstaatlicher Leistungen, Steuern und einer frei verfügbaren Infrastruktur.

Derzeit führt auch die demographische, wirtschaftliche und politische Entwicklung in Ländern außerhalb Europas zu einer verstärkten Zuwanderung aus diesen Nachbarregionen nach Europa, insbesondere nach Deutschland.

Das kann zu einem Abschreckungswettbewerb zwischen den möglichen Zielländern führen und den Sozialstaat erodieren.

-

2015

-

Massenmigration und Sozialstaat - Kulturgemeinschaften unter Druck

Die Migration und ihre Folgen sind nicht nur derzeit, sondern noch auf lange Sicht Schlüsselthemen unserer Gesellschaft.

Aus diesem Anlaß sprach der Bonner Soziologe Professor Erich Weede am 8. Oktober 2015 in der Bibliothek des Konservatismus vor rund 100 Zuhörern zum Thema "Massenmigration und Sozialstaat".