Internet-Vademecum
Home
Site/Index
 
Web Internet-Vademecum
Google English français
⬆1. 14. 9 Waldsterben

1.14.9 Waldsterben
en Forest dieback
fr Dépérissement des forêts

 

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel Video (Icon)
      50 x 50 Pixel Der Pakt mit dem Panda: Was uns der WWF verschweigt

-

1 Und ewig sterben die Wälder

-

2 Feststellungen und Ursachen

-

3 Fakten und Argumente

SP-Nationalrat Moritz Leuenberger und andere (1984)

"Kein ernsthafter Wissenschaftler" konnte in den 1980er-Jahren leugnen, dass der Wald auf breiter Front stirbt.

Öffentlichkeit in die Irre führen

Die Gesetze zur Reinhaltung der Luft waren zwar ein wohltuender Nebeneffekt der damaligen Panik, hatten aber wenig Einfluss auf die Bäume.

-

4 Waldsterben: Aus Silent Spring to Global Warming -
eine kleine Geschichte des Ökologismus

Das "Waldsterben"

Witterungsstreß

Aber was war eigentlich ein Waldschaden?

Zu spät bemerkte die Regierung, daß dieses Verfahren nicht nur ungenau war.

Der Münchener Botaniker Otto Kandler trug zahlreiche Befunde zusammen, die der Versauerungshypothese widersprachen.

Auch das zunächst rätselhafte gleichzeitige Auftreten verschiedener Erkrankungstypen zwischen 1980 und 1985 fand eine normale Erklärung:

Die Benutzung dieses Begriffs sei zu beenden.

Saurer Regen

Waldsterben und Atomkraftwerke:

Waldsterben, Richtfunk und Radarwellen:

Waldsterben und der Hauptfeind der Umweltschützer, dem Auto:

Zwischenbilanz des BMFT:

Die politischen Parteien: (noch während 10 Jahren!!)

Die Entwarnung kam erst 10 Jahre nach dem Bericht des BMFT:

Das Waldsterben ist vorbei - es wird noch schlimmer ...

Ganzer Artikel, Quelle und Literaturangaben