Internet-Vademecum
Home
Site/Index
 
Web Internet-Vademecum
Google English français
⬆1. 5. 8 Kohlenstoffdioxid (CO2)

1.5.8 Kohlenstoffdioxid (CO2)
en Carbon dioxide (CO2)
fr Dioxyde de carbone (CO2)

-

1 Allgemein
en General
fr Général

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Atmosphäre chemisch
      349 x 277

 

Quelle / Source:

Welt (Icon)
      552 x 598 Pixel Kohlenstoffdioxid (CO2 / Carbon dioxide (CO2) / Dioxyde de carbone (CO2)
Die kalte Sonne Themen de CO2 und andere Treibhausgase, CO2-Klimasensitivität, CO2-Verstärker, Hotspot, CO2-Düngung, Zeitlicher Versatz Temperatur/CO2, CO2- und Methan-Emissionen, Ozeanversauerung.
Der Wasserplanet de CO2, ein essentieller Naturstoff, Chemische Eigenschaften CO2, Biologische Eigenschaften von CO2, Kohlenstoff-Kreislauf.
WUWT en CO2 Page.

Fenster (Icon>) 
      100 x 100 Pixel öffnet in einem neuen Fenster / opens in a new window / ouvre dans une nouvelle fenêtre
de en fr
Physikalische Grundlagen und Begriffe Physical basis and terms Bases physiques et termes
Begriffe Terms Termes

-

2 CO2-Zyklus
en CO2 Cycle
fr Cycle du CO2

-

Der CO2 Zyklus der Erde und seine Zukunft
en Simple Model for the Antropogenically Forced CO2 Cycle Tested on Measured Quantities

-

3 CO2-Konzentrationen in der Vergangenheit
en CO2 concentrations in the past
fr Concentration du CO2 dans le passé

-

a CO2 Konzentration und Temperatur vor 600 Millionen Jahren
en CO2-Concentration in the atmosphere in the last 600 Millions of Years
fr Concentration du CO2 depuis 600 millions ans

de CO2 Konzentration und Temperatur vor 600 Millionen Jahren

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
CO2 und Temperatur vor 600 Millionen Jahren
      640 x 405 Pixel

en CO2-Concentration in the atmosphere in the last 600 Millions of Years

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
CO2-Gehalt der Atmosphäre in den letzten 600 Millionen Jahren
      660 x 417 Pixel

de Atmosphärischer CO2-Gehalt in den letzten 600 Millionen Jahren

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Atmosphärischer CO2-Gehalt in den letzten 600 Millionen Jahren
zyklus_co2.jpg
      880 x 515 Pixel

In der Eiszeit vor 460 bis 440 Millionen Jahren lag der CO2-Gehalt zwischen 3000 und 4000 ppm,

während er in der Eiszeit vor 300 Millionen Jahren bei nur ca. 300 ppm lag.

-

b Die Erdatmosphäre in den vergangenen 500 Millionen Jahren

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
CO2-Klima
      711 x 421 Pixel

-

c CO2 Konzentration vor 300 Millionen Jahren
en CO2-Concentration in the atmosphere in the last 300 Millions of Years

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel CO2-Anteil in der Atmosphäre
    in den letzten 300 Millionen Jahren -
    ganz ohne anthropogenen Einfluss
ozeanversauerung.gif
      1'403 x 606 Pixel

Wenn überhaupt, dann handelt es sich objektiv gesehen um eine Verringerung der Alkalizität und hat mit einer "Versauerung" nichts zu tun, die erst unterhalb von 6,9 beginnen würde.

-

d Mysteriöse Entkopplung von der IPCC-Theorie: Heiße Zeiten vor 10 Millionen Jahren, obwohl CO2 im Keller war
en Today's Climate More Sensitive to Carbon Dioxide Than in Past 12 Million Years

-

4 Falsche CO2-Konzentrationen von IPCC und Kyoto
en Wrong CO2-Concentrations of IPCC and Kyoto
fr Fausses concentrations du CO2 du GIEC et de Kyoto

-

a Falsche Angaben der CO2-Konzentration
en Wrong CO2 concentration
fr Fausses concentrations du CO2

de Aus der Panik-Küche en From the panic laboratory fr De la marmite des alarmistes

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Source: IPCC Fourth Assessment Report
WG1 The Physical Science Basis (2007)
IPCC-CO2 
      1'206 x 891 Pixel


Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Atmospheric CO2 (800 AD to 2009 AD)
co2_plant
      799 x 547 Pixel

Plant stomata data show much greater variability of atmospheric CO2 over the last 1,000 years than the ice cores and that CO2 levels have often been between 300 and 340ppmv over the last millennium, including a 120ppmv rise from the late 12th Century through the mid 14th Century.

The stomata data also indicate higher CO2 levels than the Mauna Loa instrumental record.

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Atmospheric CO2 (1800 AD to 2009 AD)
co2_historical.png
      798 x 520 Pixel

A survey of historical chemical analyses (Beck, 2007) shows even more variability in atmospheric CO2 levels than the plant stomata data since 1800.

Fiction

"The recent rate of change is dramatic and unprecedented; increases in CO2 never exceeded 30 ppm in 1 kyr - yet now CO2 has risen by 30 ppm in just the last 17 years."

Quellen / Sources:

Fiction

"At no point in the last 650,000 years before the pre-industrial era did the CO2 concentrations go above 300 part per million..."

Fact

"The majority of the stomatal frequency-based estimates of CO2 for the Holocene do not support the widely accepted concept of comparably stable CO2 concentrations throughout the past 11,500 years."

-

b Neue Forschungen der CO2-Konzentrationen in der Vergangenheit
en New research on CO2 concentrations in the past
fr Nouvelles recherches sur la concentration du CO2 dans le passé

-

Ernst-Georg Beck
Ernst-Georg Beck
Ernst Georg Beck
      150 x 150 Pixel
Dipl. Biologe, Biesheim, Frankreich

Ernst Georg Beck
gestorben 21. September 2010

de Neue Forschungen der CO2-Konzentrationen in der Vergangenheit
en New research on CO2 concentrations in the past
fr Nouvelles recherches sur la concentration du CO2 dans le passé

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Beck CO2 
      1'009 x 494 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
CO2 1812-1961 - Temperature 1740-2030 - New Ice Age projection 
      verkleinert von 900 x 315 Pixel

de Erläuterungen und Kurven: Gores Gasblasen verdunkeln wahre CO2-Daten
de Ist der Mensch wirklich an der Klimaänderung schuld? (Word-doc)
en Slides of this presentation: Berlin 30. 05.2007 EIKE Meeting
en The Fraud of Global Warming: True C02 Record Buried Under Gore
de Adobe PDF Dokument (Icon) 
      32 x 32 Pixel 180 Jahre CO2 Gasanalyse der Luft mit chemischen Methoden
de/en 180 Years of atmospheric CO2 Gas Analysis by Chemical Methods
fr Des variations qui varient ...quand et comme il faut!
fr 180 ans de CO2 atmosphérique analysés par méthodes chimiques

en Pre-industrial CO2 levels were about the same as today. How and why we are told otherwise?

-

Zbigniew Jaworowski
Zbigniew Jaworowski
Prof. Zbigniew Jaworowski
      100 x 122 Pixel
Prof. Dr hab.Senior Advisor Scientific Council of Central Laboratory for Radiological Protection Warschau, Poland.
(Glaziologe mit 40-jähriger Erfahrung für Proxydaten aus Eis und Schnee)
(Professor im Zentrallabor für Strahlenschutz, Repräsentant Polens im United Nations Scientific Committee für atomare Strahlungswirkung, Präsident der Gesellschaft "Environmentalist for Nuclear Energy - EFN Poland")

In the winter of 1957-58, he measured the concentration of CO2 in the atmospheric air at Spitsbergen. From 1972 to 1991, he investigated the history of the pollution of the global atmosphere, measuring the dust preserved in 17 glaciers: in the Tatra Mountains in Poland, in the Arctic, Antarctic, Alaska, Norway, the Alps, the Himalayas, the Ruwenzori Mountains in Uganda, and the Peruvian Andes.

de Statement von Prof. Zbigniew Jaworowski:

-

c Weitere Webseiten
en Further websites
fr Autres sites web

-

5 Aktuelle CO2-Konzentration
en Actuel CO2 concentration
fr Concentration du CO2 actuelle

-

a Der Anteil von CO2 in der Luft
en CO2 Concentration
fr Concentration du CO2

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel

Sauerstoff (O2): 21 %

Stickstoff (N2): 78 %

Argon (Ar): 0,934 %

Kohlenstoffdioxid (CO2): 0,04 %

Aktuelle CO2 Konzentration der Luft
      540 x 328 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
CO2-Emissionen
      456 x 510 Pixel

de

Der Anteil von CO2 in der Luft:

Um das Gefühl für "Parts per Million" zu bekommen:

Die Verteilung des CO2:

Vom Menschen verursachtes CO2:

Deutschland:

CO2 beim verbrennen aller fossilen Brennstoffe

Zum "Treibhauseffekt" des CO2:


en

Getting a Feel For Parts per Million

-

b Recent monthly mean CO2 at Mauna Loa

Trends in Atmospheric Carbon Dioxide
Mauna Loa, Hawaii
Recent Mauna Loa CO2 Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel     Full Mauna Loa CO2 record Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel

HADCRUT3 variance-adjusted global mean
      792 x 612

-

c Satelliten Welt-CO2 Messungen

ENVISAT-Mission SCIAMACHY
CO2-Konzentration über zehn Jahre gemessen und ausgewertet.
Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel    

ENVISAT-Mission
      792 x 612

-

6 Kohlensttoffzyklus der Erde
en Carbon Cycle of the Earth
fr Cycle du carbon de la terre

-

Allgemein

-

Wikipedia

-

Konzentrationen

-

CO2-Anstieg der letzten 160 Jahre durch Entgasung aus dem Ozean?
en Planetary temperature controls CO2 levels - not humans

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de Isotopen des CO2

de

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Kohlenstoffzyklus der Erde (modifiziert nach UNEP, aus Salby-Vortrag 2011).
Kohlenstoffzyklus der Erde 
      429 x 343 Pixel

 

CO2-Konzentration in der Atmosphäre

Zu den "Einnahmen" gehören etwa 5 Milliarden Tonnen (5 Gt) Kohlenstoff pro Jahr, die aus menschlichen Quellen stammen.

Es kommen dazu noch einmal etwa 150 Milliarden Tonnen (150 Gt) Kohlenstoff pro Jahr aus natürlichen Quellen.

Es wird angenommen, dass wiederum etwa 150 Milliarden Tonnen Kohlenstoff jährlich in natürlichen Kohlenstoffsenken verschwinden, wobei dieser Wert ebenfalls nicht genau bestimmt werden kann, jedoch ein natürliches Gleichgewicht gegenüber den natürlichen Kohlenstoffquellen angenommen wird.

Der zusätzliche, menschengemachte CO2-Beitrag ist also relativ klein gegenüber dem hohen Gesamtumsatz.

Und aufgrund der großen Unsicherheiten in der Rechnung ist nicht vollkommen auszuschließen, dass das zusätzliche anthropogene CO2 nicht vielleicht gänzlich im Gesamtkreislauf ohne größere Folgen untergehen könnte und möglicherweise ganz andere Effekte eine viel größere Rolle spielen.

Prof. Murray L. Salby: Global Emission of Carbon Dioxide: The Contribution from Natural Sources

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Satellite Observations
co2_satellit 
      600 x 394 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel °δ13 & +δ13 Atmospheric samples
co2_13 
      600 x 345 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel CO2-Anstieg/Oberflächenbedingung
co2_zunahme 
      424 x 336 Pixel

Schwankung des jährlichen CO2-Anstiegsbetrages (grüne Kurve) während der letzten 35 Jahre.

Die Änderungen verlaufen weitgehend synchron zur Temperaturentwicklung, die zusammen mit der nur zweitrangig beteiligten Bodenfeuchtigkeit zu einem Gemeinschaftsparameter "Oberflächenbedingungen" zusammengefasst wurde (blaue Kurve).

Abbildung aus Salby-Vortrag 2011, El Nino/Pinatubo-Beschriftung ergänzt).

Der in der Fachwelt anerkannte australische Klimawissenschaftler Murray Salby hat 2011 in einem Vortrag das gängige Modell zum CO2-Anstieg seit 1850 angezweifelt.

Salby sagt, dass ein sehr großer Teil des atmosphärischen CO2-Anstiegs durch den Temperaturanstieg der letzten zwei Jahrhunderte verursacht worden sein könnte.

Durch Erwärmung des Ozeans verringert sich hierbei das Löslichkeitsvermögen für CO2, das in der Folge ausgast.

Im Klartext würde dies bedeuten, dass neu produziertes, anthropogenes CO2 im System weitgehend abgepuffert wird, die Gesamtkonzentration der Atmosphäre jedoch vielmehr von der globalen Durchschnittstemperatur abhängen würde.

Was bewegte Salby zu dieser provokanten These?
Die CO2-Messungen auf Hawaii haben ergeben, dass der jährliche CO2-Anstiegsbetrag im Bereich von 0,4 bis 2,8 ppm schwankt.

Diese bemerkenswerte Variabilität steht ganz im Gegensatz zu den anthropogenen CO2-Emissionen, die einen glatten, stetigen Verlauf zeigen.

Offensichtlich muss es einen natürlichen Prozess geben, der die Schwankungen verursacht hat.

Salby schaute sich nach möglichen Kandidaten um - und wurde fündig:
Der globale Temperaturverlauf verlief beeindruckend synchron zur Kurve des jährlichen CO2-Zuwachses.

Fasst man die Temperatur mit der Bodenfeuchtigkeit in einem gemeinsamen Parameter zusammen, so ist fast ein perfekter Gleichlauf zu beobachten.

Während warmer El Nino-Jahre (z.B. 1997/1998) kam sehr viel CO2 dazu, während kalter Jahre (z.B. nach dem Pinatubo-Ausbruch 1991) stieg das CO2 kaum an.

Aus den beobachteten Zusammenhängen schloss Salby, dass die CO2-Entwicklung sehr sensitiv auf Temperaturänderungen reagiert und berechnete empirisch, um wie viel sich die CO2-Konzentration erhöht, wenn die Temperatur ansteigt.

Salby folgerte aufgrund dieser Werte, dass fast der gesamte CO2-Anstieg seit 1880 Folge der Erwärmung sein könnten.

Dr. Jan Veizer: CO2-Anstieg wohl eher ein passiver Effekt

Bereits der vielfach mit Forschungspreisen ausgezeichnete Geowissenschaftler Jan Veizer hatte vor einigen Jahren postuliert, dass der CO2-Anstieg wohl eher ein passiver Effekt ist.

Veizer ist emeritierter Professor an der Universität Ottawa, arbeitete früher auch an der Ruhr-Universität Bochum.

Laut seinen Berechnungen folgt das CO2 lediglich dem Wasserdampf, der seinerseits der solar-gesteuerten globalen Durchschnittstemperatur folgt.

en

-

Kreislauf

-

Der natürliche CO2-Kreislauf mit anthropogenen Einflüssen

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Der natürliche CO2-Kreislauf mit anthropogenen Einflüssen im 20. Jahrhundert
co2_zyklus_anthropogen.jpg
      1024 x 768 Pixel

-

Ozeane

-

Roy Spencer on how Oceans are Driving CO2

Atmospheric CO2 Increases:

Roy W. Spencer 1/25/2008

This is probably the most provocative hypothesis I have ever (and will ever) advance: 

The long-term increases in carbon dioxide concentration that have been observed at Mauna Loa since 1958 could be driven more than by the ocean than by mankind's burning of fossil fuels.

Could the long-term increase in El Nino conditions observed in recent decades (and whatever change in the carbon budget of the ocean that entails) be more responsible for increasing CO2 concentrations than mankind?

At this point, I think that question is a valid one.

-

Untermeerische Vulkane

-

Untermeerische Vulkane
en Sub-oceanic volcanoes

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel de Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Diese topographische Karte des Ozeanbodens im Atlantischen Ozean zeigt tausende untermeerischer Vulkane entlang des Mittelatlantischen Rückens
en Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel This topographic map of Earth's ocean floor in the Atlantic ocean reveals thousands of sub-oceanic volcanoes along the mid-Atlantic ridge.

vulkan_untermeer.jpg 
      1'042 x 900 Pixel

Weiter (Icon)
      128 x 128 Pixel

de Die Erde / Vulkane en The Earth / Volcanos
de Einflüsse auf Klima / en Impacts on Climate Change
de Auswirkungen des Klimas / en Effects of Climate Change
de Kohlensttoffzyklus der Erde / en Carbon Cycle of the Earth

-

7 Verweizleit von CO2 in der Atmosphäre
en Residence time of CO2 in the atmosphere
fr Temps de séjour du CO2 dans l'atmosphère

-

Allgemein
en General

-

Berechnungen und Diskussionen
en Calculations and Discussion

-

8 Vom Menschen verursachtes CO2
en Human made CO2
fr CO2 causé par l'homme

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
CO2 Man adds
      640 x 687 Pixel

-

Nur 0,00004712 Prozent CO2 aus Deutschland

Wer noch rechnen möchte:

Also 0,038 Prozent CO2 sind in der Luft; davon produziert die Natur 96 Prozent, den Rest, also vier Prozent, der Mensch.

Das sind dann vier Prozent von 0,038 Prozent also 0,00152 Prozent.

Der Anteil Deutschlands hieran ist 3,1 Prozent.

Damit beeinflusst Deutschland 0,00004712 Prozent des CO2 in der Luft.

Damit will Deutschland die Führungsrolle in der Welt übernehmen, was Deutschland jährlich an Steuern und Belastungen etwa 50 Milliarden Euro kostet.

Kommentar von Elmar Oberdörffer, 19.01.2010 17:31

Der verschwindend geringe Anteil am Gesamt-CO2, der auf Deutschland entfällt, ist das eine.

Das andere ist die Tatsache, daß der Beitrag des in der Luft enthaltenen CO2 zur Strahlungsbilanz der Erde nahezu vollkommen gesättigt ist.

Das heißt, von der überhaupt durch CO2 absorbierbaren IR-Strahlung werden bereits mehr als 99,9 % absorbiert.

Eine weitere Steigerung des CO2-Gehalts, sei es durch menschliche Aktivitäten, sei es aus natürlichen Quellen, kann daher keinen meßbaren Einfluß auf das Klima haben.

Selbst wenn sich alle Staaten der Erde der deutschen "Klimaschutzpolitik" anschließen würden und den CO2 Ausstoß im Laufe der nächsten Jahre völlig einstellen würden, hätte das keinerlei Einfluß auf das Klima.

Es würde nur eine ungeheure Menge Geld vergeudet, die für nützlichere Zwecke, auch des wirklichen Umweltschutzes, dann fehlen würde.

-

Prof. Dr. Horst-Joachim Lüdecke, Dr. Rainer Link

Es wurde bereits wiederholt darauf hingewiesen, dass die gemäß Kyoto-Protokoll vorgesehenen, aber niemals wirklich realisierten CO2-Einsparungsmaßnahmen auch unter der hilfsweisen Voraussetzung der ungünstigsten IPCC-Modellprojektionen nur eine unmerkliche Verringerung der globalen Erderwärmung bis zum Jahre 2100 von grob 0,1 °C bewirken können.

Betrachtet man speziell Deutschland, ist das "Nutzen-Ertrags-Verhältnis" der CO2-Emissionsvermeidung geradezu absurd, wie es die folgende Überschlagsrechnung, die angenähert lineare Zusammenhänge annimmt, ausweist:

In 2005 betrug der deutsche Anteil an den weltweiten CO2-Emissionen rund 3% mit abnehmender Tendenz.

Deutschland verpflichtete sich gemäß EU-Beschluss, 14% seiner CO2-Emissionen - bezogen auf das Jahr 2005-bis 2020 einzusparen.

Mit grob 2 ppm globaler Steigerung pro Jahr werden ohne die EU-Einsparungen global 15 x 2 = 30 ppm mehr CO2 nach 15 Jahren, also in 2020 vorhanden sein.

3% deutscher Anteil davon sind 30 x 0,03 = 0,9 ppm mehr. Die vorgesehenen 14% Einsparung hiervon betragen 0,9 x 0,14 = 0,13 ppm.

Nimmt man sogar eine CO2-Klimasensitivität von 3 °C an, die nach den hier geschilderten Fakten hoffnungslos zu hoch angesetzt ist, erhält man mit der aktuellen CO2-Konzentration von 380 ppm den "deutschen" Beitrag von unmessbaren 3 x (0,13 / 380) = 0,001 Grad an eingesparter globaler Erwärmung bis 2020.

Der Aufwand, um dieses Ziel zu erreichen, wird in vielen Milliarden € geschätzt.

Geht man von der nunmehr durch Messungen belegten Wasserdampfgegenkoppelung aus, wird der anthropogene Einfluss auf Erdtemperaturen infolge erhöhter CO2-Emissionen so gut wie verschwindend.

Unter diesem Gesichtspunkt ist das Scheitern der Kopenhagener-Klimakonferenz zu begrüßen.

Es wird höchste Zeit, dass sich Politik und Medien wieder dem wirklichem Naturschutz zuwenden, bevor unsere Weltmeere endgültig leergefischt, Regenwälder und die Artenvielfalt zerstört und globalweit sinkende Grundwasserspiegel in Dürregebieten irreparablen Schaden angerichtet haben.

-

en The man made contribution of CO2 according to IPCC

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Reference to the IPCC value of 3%
CO2 contributions 
      750 x 201 Pixel

-

de Fehler der IPCC-Klimamodelle
Erwärmung viel geringer und ohne gravierende Konsequenzen

Es gibt viele wissenschaftliche Stimmen, die aus Messungen und Beobachtungen ableiten, dass die Erwärmung viel geringer und ohne gravierende Konsequenzen sein wird und das IPCC irrt.
Ihre Argumentation ist die folgende:

-

Zum CO2, das wir atmen

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Eine typische Klimasünderin
klimasuenderin.jpg
      750 x 530 Pixel

  1. Ein KfZ Schein zeigt, dass ein Auto etwa 150 g = 0,15 kg CO2 pro Kilometer ausstößt.

  2. Dies ergibt bei 10.000 km Fahrleistung pro Jahr 1,5 t CO2 im Jahr.

  3. Dies ergibt weiter bei 1 Milliarde Autos weltweit
    1,5 Milliarden t CO2 im Jahr.

  4. Der Mensch atmet 400 kg = 0,4 t CO2 im Jahr aus (nicht naturneutral, denn diese Menge entspricht grob dem bei der Nahrungsmittelherstellung erzeugten CO2, so ist beispielsweise bereits die Verbrennungsenergie von 0,7 Liter Erdöl für das Backen eines Laibs Brot erforderlich).

  5. Heute 7 Milliarden Menschen erzeugen 0,4 x 7 ≈ 3 Milliarden t CO2 im Jahr,

    also etwa das Doppelte des weltweiten Autoverkehrs.

-

9 en Fossil-Fuel CO2 Emissions by Nation

-

Weltweite CO2-Emissionen
en Worldwide CO2 emissions
fr Émissions mondiales de CO2

-

en A graphical look at worldwide CO2 numbers

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
co2_2015.jpg
      600 x 441 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel PowerPoint Präsentation (Icon)
      16 x 16 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Monckton's Slide Presentation to the California Assembly
co2_china.png
      810 x 616 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel de Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel en Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
Chinas Long March on Energy and Emissions
co2_china_us.jpg
      480 x 318 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel CO2 emissions 1965-2011
co2_1965-2011.png
      644 x 468 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel CO2 emissions 2011
co2_2011.png
      644 x 468 Pixel

-

Weltweite CO2-Emissionen und die Sinnlosigkeit von Emissionsbeschränkungen in den westlichen Nationen
en Worldwide CO2 emissions and the futility of any action in the West

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
co2handel
      429 x 278 Pixel

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
co2nation
      640 x 195 Pixe

-

Kohlenstoffdioxidemittenten
en carbon dioxide emissions
fr émissions de dioxyde de carbone

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel de Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel en Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
CO2-Emissionen seit 1970
      510 x 370 Pixel

-

CO2-Ausstoß erreicht Rekordwerte während die Globaltemperatur fällt

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel Temperaturtrend seit 2001
temp_2001_2001
      638 x 480

-

2011: Kyoto fail - CO2 emissions still going up

-

US Greenhouse gas emissions

-

Ein amerikanischer Triumph: Die Schiefer-Revolution bringt sauberere Umwelt zusammen mit Arbeitsplätzen und Wohlstand
en An American Triumph: US Shale Revolution Delivers Cleaner Environment, Along With Jobs And Prosperity

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel de Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel en Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
co2_us.jpg
      600 x 387 Pixel

-

US Greenhouse gas emissions drop to lowest level in 15 years

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
US Greenhouse gas emissions drop to lowest level in 15 years
co2_usa.jpg
      559 x 300 Pixel

-

U.S. Energy Information Administration / Monthly Energy Review September 2012

-

China: Obama Agrees To Let China CO2 Emissions Grow For 15 More Years

-

India's Proposed COP21 Climate Plan Will Triple Emissions By 2030

-

The World's Greenest Country

-

CO2 Emissionen der europäischen Elektrizitätsproduktion in Echtzeit

-

10 Auswirkungen des CO2 auf die Biosphäre der Erde
en Immpacts of CO2 on the bioshphere
fr Impacte du CO2 sur la biosphère

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
More CO2 in the air means more plant growth.
      490 x 390 Pixel

-

11 Isotopen des CO2

de CO2-Quellen auf der Spur

de Mit Isotopen auf der Spur des CO2

en More CO2 Peculiarities - The C13/C12 Isotope Ratio

en Atmospheric CO2 concentrations and isotope composition measured at Mauna Loa, Hawaii.

en How do we know that recent CO2 increases are due to human activities?

de CO2-Anstieg durch Entgasung
en CO2 Natural Sources

Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel de CO2-Anstieg der letzten 160 Jahre durch Entgasung aus dem Ozean?
Pfeil nach rechts (Icon)
      120 x 120 Pixel en Planetary temperature controls CO2 levels - not humans

-

12 Diverses über CO2

-

a CO2 Experiment Video

Dr. Tom Segalstad

-

b en Annual increases of CO2 may be coming from a global or equatorial source

-

c CO2 "snow" in Antarctica

-

d CO2 als Kätemittel

-

e de CO2-Feuerlöscher oder Klimakiller

de Aus der Panik-Küche en From the panic laboratory fr De la marmite des alarmistes

-

f de CO2-Konzentration in einem Klassenraum

-

g en Claim: CO2 makes you stupid? Ask a submariner that question

Quelle / Source: