Internet-Vademecum
Home
Site/Index
 
Web Internet-Vademecum
Google English français
⬆6. 3. 5 Deindustrialisierung

-

6.3.5 Deindustrialisierung
en Deindustrialization
fr Désindustrialisation

  Energie: Politik/Wende │ Energy Policy/Transition │ Politique énergétique/transition
 ⇨  Energiewende Erneuerbare Kernkraftwerk‑Ersatz Dekarbonisierung Deindustrialisierung
 ⇨  Know How Verlust Grüne Energiepolitik Energiepolitik Themen Energiepolitik Länder Energie‑Effizienz
 ⇨  Zahlen Utopien? Energie‑Armut Videos  
  Energie │ Energy │ Énergie
 ⇨  Energie‑Ausblick Energie & Zivilisation Energie & Umwelt Energiebedarf Energie‑Vorräte
 ⇨  Energiewende Grüne Energiepolitik Dekarbonisierung Desindustrialisierung Sicherheit, Gefahren
 ⇨  Statistiken Energiepolitik: Themen Energiepolitik: Länder Heizung  / Agro-Heizen Gebäudedämmung

  Elektrische Energie │ Electric Power │ Énergie électrique
 ⇨  Stromerzeugung Stromstabilität Strommangel Dekarbonisierung Energiespeicher
 ⇨  Stromversorgung Stromnetze Wüstenstrom Energieautark Videos
 ⇨  Energiekosten Energiepreise Geo-Engineering Einspeisevergütung Elektro‑Mobilität

Mit folgenden Links wird von anderen Webseiten auf diese Seite verwiesen:

▶Deindustrialisierung

Links zur Klimaschau

Weiter (Icon)
      128 x 128 Pixel ▶Dekarbonisierung ▶Deindustrialisierung ▶Know How Verlust

-

de Verzeichnis   en Contents   fr Sommaire


-

de Allgemein   en General   fr Générale

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
save_steel
      538 x 503 Pixel


-

de Text   en Text   fr Texte

-

1 Deindustrialisierung: Webseiten
en Deindustrialization: Sites Web
fr Désindustrialisation: Site Internet

Mit folgendem Link wird von anderen Webseiten auf diese Seite verwiesen.

▶Deindustrialisierung: Web

-

de Verzeichnis   en Contents   fr Sommaire


-

de Text   en Text   fr Texte

-

2021

-

Nach dem Klima-Urteil gegen Shell kommt wohl die Chemieindustrie an die Reihe

-

»Klimaklage« gegen Shell erfolgreich

-

CO₂-Zertifikate-Handel der EU treibt kleine Firmen in den Bankrott

-

Wie der Emissionshandel erste Firmen in die Pleite treibt

-

Papierfabrik Zanders in Bergisch-Gladbach: Am Tag der Arbeit war Schluss mit der Arbeit

-

Nach Gerichtsurteil: Deutschland soll bis 2045 klimaneutral werden

-

Deutschlands Klimaschutz wird zum Diktat der Verfassungsrichter

-

2019

-

de Stahlkonzern British Steel steht offenbar vor dem Kollaps

Siehe auch:

▶Wie der Emissionshandel erste Firmen in die Pleite treibt

-

2 Weltweit
en Worldwide
fr Mondialement

de Verzeichnis en Contents fr Sommaire

 


de Text en Text fr Texte

-

2014

-

Mit dem Verschwinden von Emissionen verschwinden auch Arbeitsplätze
de When Emissions Disappear, So Do Jobs

-

3 Europa
en Europe
fr Europee

de Verzeichnis en Contents fr Sommaire

 


de Text en Text fr Texte

-

2015

-

Stahl vor dem großen Exodus

-

2014

-

Europas grüner Selbstmord - INEOS-Boss: EU-Industrie könnte in einem Jahrzehnt ausgelöscht sein
en Europe's Green Suicide: Chemicals Industry Could Be Wiped Out In A Decade

Quellee/Source:

-

Alarmruf von über 100 Industrie-Chefs- Über 4 Mio Arbeitsplätze durch EU Klima- und Energiepolitik bereits verloren

-

2012

-

en Roger Helmer: De-industrialising Europe through global warming alarmism

-

2010

-

Die Schiefer-Phobie bringt die europäische Industrie in Schwierigkeiten

-

4 Deutschland
en Germany
fr Allemagne

de Verzeichnis en Contents fr Sommaire

 


de Text en Text fr Texte

-

2018

-

Die Ludwig-Erhard-Attrappe

Lupe (Icon)) 
      24 x 24 Pixel Buch (Icon) 
      50 x 50 Pixel
strom_2017_02.jpg
      768 x 576 Pixel

-

Deutschland steigt aus (1): Der Diesel-Gedächtnistag

-

2016

-

Das EEG und seine Bürokratie führen zur De-Industrialisierung

Das EEG und seine Bürokratie führen zur De-Industrialisierung

Die Stahlindustrie in Deutschland führt einen "Überlebenskampf" (Wolfgang Eder, Weltstahl-Präsident, Quelle: WAZ 3.11.2015).

Durch das Erneuerbare-Energien-Gesetz und seine Bürokratie werden die Kosten ins Unermessliche gesteigert.

Die Strompreise in Deutschland haben einen Mehrpreis von 149 % im Gegensatz zu den USA (Quelle: IEA, 2003).

Die Hälfte der Rohstahlproduktion der Welt wird mittlerweile von China hergestellt (etwa 800 Millionen Tonnen), die, dank staatlicher Subventionen und geringerer Produktionskosten, mit Dumpingpreisen auf dem Weltmarkt handeln können.

In Deutschland werden diesem Industriesektor, mit einer Vielzahl von Gesetzen und Vorschriften, bürokratische Hindernisse in den Weg gelegt (Abschaltverordnung, Netzentgeldregulierung, Klimaabgabe, EEG-Belastung der Eigenstromerzeugung, Ausgestaltung des EU-Emissionsrechtehandels u.a.)

Die Stahlindustrie gehört zu den energieintensiven Industrien, wo die Energiekosten existenziell für die Wettbewerbsposition sind.

Nur mit wettbewerbsfähigen Energiekosten kann die Stahlindustrie überleben, ansonsten muss sie sich neue Standorte unter besseren Bedingungen suchen.

Genau das geschieht zurzeit: die deutschen Direktinvestitionen im Ausland sind von 700 Milliarden Euro im Jahre 2001 auf 1200 Milliarden Euro im Jahre 2012 gestiegen.

Für Deutschland und Europa hat dies letztendlich auch Exportrückgänge und Arbeitsplatzverlust zur Folge.

Die Politik muss sich entscheiden, ob sie den Industriestandort Deutschland erhalten oder zerstören möchte.

-

2013

-

Wie EEG und Energiewende Arbeitsplätze vernichten - Aber dieser Zusammenhang wird unterdrückt, weil es (klima)politisch nicht opportun ist

-

2012

-

Industrie hält Energiewende für ruinös

-

Deutschlands Energiewende - ein hochriskantes Abenteuer!

-

Energiewende wirkt: Bayer überlegt Standortverlagerungen-BASF unterliegt Konkurrenz wg. Energiekosten...

-

2011

-

E.On fährt Gas- und Kohlekraftwerke hoch

-

5 USA