Internet-Vademecum
Home
Site/Index
 
Web Internet-Vademecum
Google English français
⬆3. 2. 23 Weltuntergang

-

3.2.23 Weltuntergang
en Doomsday, Global catastrophic risk
fr Jour du Jugement dernier

Fragen/Questions  Was nach Corona? Standpunkte / Fakten Ursachen Präsentationen

Einleitung  / Vernunft Mensch vs Sonne IPCC / Wikipedia Diskussion Manifeste

Auswirkungen Beobachtungen Eis‑ & Warmzeiten Klimamodelle Prognosen

  Wissenschaft Einfluss / Zyklen Fehler / Manipulationen Untergang / Desaster Entwarnung / Hoffnung
  Moral, Ethik  / Verbote Lebensstandard / Armut Biosphäre / Bioplanet Planet Erde / Treibhaus Energie / Ressourcen

Hinterfragen Sonne Wolken Temperatur CO₂

Schuld / Massnahmen Hysterie / Notstand Motivation / Macht Politogen / Ignoranz Diktatur / Ausschluss

Warm oder Kalt Klimaschutz Nachhaltigkeit Vorsorgeprinzip Umweltschutz / Naturschutz

  2‑Grad Ziel Kipp‑Punkte Geschwindigkeit CO₂‑Steuer CO₂‑Handel
  Geo Engineering Green Climate Fund Transformation Gericht Gefahren  / Mortalität

Mit folgendem Link wird von anderen Webseiten auf diese Seite verwiesen:

 

de Allgemein en General fr Générale



de Verzeichnis en Contents fr Sommaire


de Text en Text fr Texte

-

2020

-

Greta betet viele der längst gescheiterten Prophezeiungen des ersten Earth Day nach
en Greta preaches many of the first Earth Day's failed predictions

-

«Kollapsologen» bereiten sich auf den Untergang unserer Zivilisation vor - und loben die Schweiz als Vorbild

-

2019

-

Reihenweise gescheiterte Untergangs-Prophezeiungen
en Failed Serial Doomcasting

-

Harald Lesch: Sein Schwindeln geht weiter !!

Unfassbar, mit welcher Dreistigkeit Harald Lesch die Täuschung seiner Zuschauer fortsetzt.

Während der Recherche zu dieser Episode 3 wurden noch weitere

"Dreistigkeiten" von Lesch offenbar.

Insbesondere, wie Lesch die Aufdeckungen seiner Schwindeleien aus der Episode 1 und 2 retuschiert. Unfassbar.

Obwohl er Lesch sich für die Verwendung der gefälschten Grafik (siehe Episode 2) im November 2018 entschuldigt,

scheint es wohl faktisch so gewesen sein
- bitte seine Entschuldigung genau anhören -,
dass LESCH SELBST die Zeitleiste in der Grafik gefälscht hatte.

-

Harald Lesch: Wir brauchen vor allen Dingen eine tatsächliche Umverteilung von Vermögen

-

2018

-

Prophezeiungen von Klima-Kipp-Punkten: unsere Erde sollte längst unterge­gangen sein
en Manhattan Contrarian Quiz: Climate Tipping Points Edition

-

Schellnhuber-Evergreen: Und ewig kippt das Klima

-

Prof. Harald Lesch: Die Menschheit schafft sich ab

Quelle

Video (Icon)
      50 x 50 Pixel SWR Fernsehen / Tele-Akademie

Zum Vortrag

Seit 4,5 Milliarden Jahren zieht die Erde ihre Bahn um die Sonne.

Das Leben entwickelte sich später, und erst seit rund 160.000 Jahren gibt es den aufrecht gehenden Homo sapiens.

Mit Ackerbau

und Viehzucht,

Rodungen

und Bewässerung

griff er in die Natur ein,

vermehrte sich

und besiedelte selbst entlegenste Gegenden.

In den letzten 2000 Jahren hinterließ das "Anthropozän" immer tiefere Spuren.

Wissenschaft und Technik haben seit der Industriealisierung die Erde fest im Griff.

Sei es die Ausbeutung der Bodenschätze,

die Verpestung der Lufthülle,

die Veränderung des Klimas,

Wasserverschmutzung

bis zur Kernspaltung

oder unsere ausufernde Wohlstands-Verschwendungssucht.

Energiehunger

und virtuelles Kapital

treiben einen zerstörerischen Kreislauf an.

Und dabei werden wir immer mehr ...

Wie können wir diesen Teufelskreis durchbrechen?

-

2017

-

Verwirrung um Stefan Rahmstorf: Wie gut kennt er sich wirklich mit der Sonne aus?

de Aus der Panik-Küche en From the panic laboratory fr De la marmite des alarmistes

Kommentar der kalten Sonne

Stefan Rahmstorf argumentiert wie Harald Lesch

Beispiel: Prof. Harald Lesch bei den Grünen

-

2013

-

Rückkehr der Sintflut

de Aus der Panik-Küche en From the panic laboratory fr De la marmite des alarmistes

Wird alles immer schlimmer? Antwort von Klimaskeptiker Info

-

2009

-

Die ETH Lachnummer (Video Teil 3)

Unbedingt Video Nr. 3 anschauen!!!
Professor Knutti erklärt mit Flugzeugen, warum die IPCC-Klimamodelle richtig sein sollen!
Er hat zumindest Lacher auf seiner Seite. Video Teil 3

Bemerkungen: Diese Darstellung ist sehr interessant und zeigt, wie der Durchschnitt von Flugzeugen, von denen angenommen werden kann, dasss sie schon einmal geflogen sind, wirklich einen guten Durchschnitt darstellen.

Bei den Klimamodellen des IPCC konnte bisher aber noch kein einziges Modell die Wirklichkeit in der Vergangenheit reproduzieren.

Es ist also anzunehmen, dass auch mit dem Durchschnitt der IPCC Klimamodelle keine Prognosen für die Zukunft gemacht werden können.

Die Lacher bei der Präsentation haben nicht gemeint, der Vortragende sei besoffen (wie der Vortragende angenommen hat), sie sahen aber den grossen Unterschied zwischen erprobten Flugzeugen und Phantasiegebilden, die nicht in der Lage sind Temperaturen, wie sie vor etwa 1985 und nach dem Jahr 2000 aufgetreten sind, zu simulieren.

Die Erklärung ist einfach: Mit zunehmendem CO2 kann allenfalls eine Temperaturerhöhung errechnet werden, für eine Abkühlung versagt aber diese Theorie und muss daher als eine nicht beweisbare Annahme verworfen werden.

Mit dem Durchschnitt der Klimamodelle deren Zuverlässigkeit herausstreichen zu wollen ist dreist und eines Professors unwürdig.

-

2008

-

20 Jahre "Globale Erwärmung"
en 20 Years "Global Warming"
fr 20 ans de "réchauffement climatique"

You are feeling warmer 
      430 x 308 Pixel Lokomotive Paris Wreck.jpg
      400 x 553 Pixel Lupe 
      24 x 24 Pixel Temperatures - James Hansen Anyversary Testimony
      960 x 720 Pixel

It is cooler now than when Hansen made his testimony in 1988

Lupe 
      24 x 24 Pixel
Temperatures - James Hansen Anyversary Testimony
      960 x 720 Pixel

-

2000

-

Winter ade: Nie wieder Schnee?

-

1997

-

Mojib Latif 1997 - Neue Eiszeit

Im Jahre 1997 hat der Klimaforscher Mojib Latif in den Sendungen ZDF Hallo Deutschland und DAS! (NDR) Prognosen zu den Wintern der kommenden Jahre abgegeben.

Die Prognosen lauteten folgendermaßen:

"Gemittelt über die nächsten 20 Jahre gehen wir davon aus, dass es eher kälter sein wird."

"Diese Situation (die Nordatlantische Oszillation) hat sich jetzt umgestellt, so dass das Russlandhoch die Überhand über unser Klima gewinnen wird. So das wir davon ausgehen, dass wir innerhalb der nächsten 10 bis 20 Jahre eher mit kühleren Wintern zu rechnen haben."

"Die Nordatlantische Oszillation hat sich in den letzten Jahren umgestellt und wir sind jetzt in einer Phase relativ schwacher Nordatlantischer Oszillation und wir erwarten ähnlich wie in den 60er Jahren relativ kalte Winter in der Zukunft."

Zur globalen Erwärmung sagte er im Jahre 1997

"Daher haben wir es zunächst einmal vor allem mit den natürlichen Klimaschwankungen zu tun, während wir erst in etwa 100 Jahren dann die globale Erwärmung zu spüren bekommen."

-

1212

-

Kreuzzug der Kinder
Im Jahr 1212 sind Tausende von Kinder von Deutschland und Frankreich zu einem Kreuzzug ins Heilige Land aufgebrochen

Im Kinderkreuzzug sollen, so berichten Stadtchronisten,

im Frühsommer des Jahres 1212 Tausende Kinder aus Deutschland und aus Frankreich gleichzeitig zu einem Kreuzzug ins Heilige Land aufgebrochen sein.

Text auf der Webseite von Gloria.tv:

"Auch wenn keines der Kinder je das Heilige Land erreichte, so war dieser "Kreuzzug" doch ein Zeugnis des Glaubens."
(Gloria.tv ist ein gemeinnütziges, weltumspannendes katholisches soziales Netzwerk)